Der Verband der Bühnenverleger Österreichs ist eine Interessensvertretung österreichischer Theater- und Musiktheaterverlage. Seine Mitglieder nehmen treuhänderisch die Rechte ihrer Autoren, die nicht von Verwertungsgesellschaften kollektiv verwaltet werden, wahr  - zum Beispiel gegenüber Opernhäusern, Theatern, Ballettcompagnien, Sendeunternehmen und Film- und Fernsehproduzenten.

Der Verband der Bühnenverleger Österreichs vertritt die Interessen seiner Mitglieder und ihrer Autoren gegenüber den genannten Verwertern, ihren Verbänden und sonstigen Institutionen und Organisationen. Außerdem informiert er seine Mitglieder zu neuen Entwicklungen (rechtlich, technisch, branchenspezifisch), entwickelt best practice-Modelle und schließt Rahmenvereinbarungen z.B. mit dem Österreichischen Rundfunk (ORF) und verschiedenen Theaterverbänden ab. Die Verbandsarbeit wird dabei ehrenamtlich von den Mitgliedern geleistet.

Der Verband der Bühnenverleger Österreichs kooperiert mit dem Verband Deutscher Bühnen- und Medienverlage e.V. (VDB), dem Schweizerischen Bühnenverleger-Verband, dem Deutschen Musikverleger-Verband e.V. (DMV) und der Musikverleger Union Österreich.

Verband der Bühnenverleger Österreichs
Bösendorferstraße 12
1010 Wien
Österreich
TEL      +43-1-337 23-125
FAX     +43-1-337 23-400
Kontakt: Karoline Spanny
spanny@universaledition.com 

Vorstand des Verbandes der Bühnenverleger Österreichs
  • Mag. Astrid Koblanck (Präsidentin)
  • Mag. Alexander Lotschak (Vizepräsident)
  • Mag. Sabine Hochhauser (Schatzmeisterin)
  • Dr. Maria Teuchmann