<
Hornbach, Stefan

Schwalbenkönig

Sprechtheater
Jugend, Klassenzimmerstück, Schauspiel

Besetzung: 1H

Aufführungsgeschichte:
UA: 31.08.2017, Deutsches Nationaltheater Weimar in Koproduktion mit dem Badischen Staatstheater Karlsruhe. Regie: Otto A. Thoß

In TTX seit: 17.10.2017

Bereits mit 13 Jahren gab es für Philip nur ein Ziel: Nachwuchskicker der Nation zu werden! Der Profifußballer erzählt einer Schulklasse, wie dieser Traum tatsächlich in Erfüllung ging. Und was für ein adrenalingeladenes Leben er jetzt führt. Und weil 100 % nicht reichen, gibt er immer mindestens 200 %. Aber das hat seinen Preis. Der Leistungsdruck ist hoch. Und du bist sehr allein. Plötzlich erzählt Philip davon, dass irgendwann Timothy auf dem Spielfeld stand. Und wie sie beste Freunde und schärfste Konkurrenten wurden. Und wie sie gemeinsam in den Nachwuchskader kamen. Und wie Philip merkte, dass sie mehr verband, als er wahrhaben wollte. Und wie Philip sich von Timothy abwandte und nur noch trainierte. Und wie Timothy immer öfter die Schwalbe machte, um nie mehr trainieren zu müssen. Und wie er ging und sie seitdem nichts mehr voneinander hörten. Und Philip fragt sich auf einmal, was für ein starkes Team sie hätten sein können, wenn er nicht solche Angst vor seinen eigenen Gefühlen gehabt hätte.

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag anfordern.


Vertrieb:

S. Fischer Verlag GmbH, Theater & Medien
Hedderichstr. 114
60596 Frankfurt am Main
Telefon: 069-6062 270
Telefax: 069-6062 355
theater@fischerverlage.de
www.fischertheater.de
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags

Amateurtheater, Schul-, Universitäts- und Laienbühnen wenden sich an den Deutschen Theaterverlag in Weinheim, Tel. 06201 - 879070, e-mail: theater@dtver.de

Abweichender (Sub-)Vertrieb:

Für Amateurtheater in der Schweiz, Deutschland und Österreich:

Deutscher Theaterverlag GmbH
Grabengasse 5
69469 Weinheim
Telefon: +49/6201/879070
Telefax: +49/6201/507082
theater@dtver.de
www.dtver.de