<
Quadflieg, Roswitha

Atschüss, mien Leev

Sprechtheater
Schauspiel

Bearbeiter: Grupe, Frank

Werkangaben: Niederdeutsche Bearbeitung des Stückes BIS DANN
Mundart: Niederdeutsch
Dekorationshinweis: Simultandekoration
Besetzung: 3D, 3H

Zusatzinformation: „Bis dann“ erschien 1994 als Roman im Arche Verlag, wurde – von der Autorin gelesen – auch als Hörbuch produziert, 1996 mit Martin Benrath und Johanna Klante unter dem Titel Eine Herzensangelegenheit fürs ZDF verfilmt und 1998 ausgestrahlt: »Eine unpathetische Hommage an einen unwürdigen Greis«, ein Film von »herbem Charme und unerträglicher Leichtigkeit«, »behut- sam und dennoch schonungslos«.

Aufführungsgeschichte:
UA 2008 Ohnsorg Theater Hamburg

In TTX seit: 18.06.2020

Das »Haus Lebensabend« ist die letzte Station des Journalisten Franz Maus. Er hat Magenkrebs, das wissen alle, Nichte, Oberschwester, Zivi, Ärztin, aber niemand spricht das Wort Tod aus. Maus selbst, Anfang Siebzig, wehrt sich gegen Entmündigung, Mitleid und Selbstmitleid, indem er die ihm verbleibende Zeit dazu nutzt, um einmal in seinem Leben ein anderer zu sein: Auf seiner alten Schreibmaschine beginnt er einen Briefwechsel mit der sechzehnjährigen Marie in Athen und schlüpft dafür in die Rolle eines Zivis. Im Geiste wieder jung, holt er vieles nach, wovon er im Leben ausgeschlossen war, und träumt mit Marie von Australien. Während der reale Maus von Tag zu Tag schwächer wird, entsteht so etwas wie Liebe zwischen Marie und »ihrem« Maus. Die Spannung zwischen der Traumwelt, die Maus sich erschreibt, und seiner von unumkehrbarem Verfall geprägten Wirklichkeit wird unerträglich, als Marie ihren Besuch ankündigt....

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag bestellen.


Vertrieb:

PER H. LAUKE VERLAG e.K. - Theater*Film*TV*Radio
Deichstr. 9
20459 Hamburg
Telefon: 040 - 300 66 780
Telefax: 040 - 300 66 789
lv@laukeverlag.de
www.laukeverlag.de
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags