<
Le Nouvel, Isabelle

88 Tasten Unendlichkeit
(88 fois l'infini)

Sprechtheater
Schauspiel

Übersetzer:in(nen): Renckhoff, Dorothea

Originalsprache: französisch
Dekorationshinweis: 1 Dekoration
Besetzung: 2H

Bstnr/Signatur: https://www.litagverlag.de/werke/88-tasten-unendlichkeit/
Dauer: abendfüllend

In TTX seit: 14.11.2022

Der Bruderkonflikt ist eines der ältesten Motive der Literatur und wer denkt nicht sofort an „Kain und Abel“, „Amnon und Abschalom“ oder Eteokles und Polyneikes“. Aber wie geschickt die Autorin Isabelle Le Nouvel den Konflikt zwischen Philippe und Andrew aufrollt, ist bemerkenswert. Die geschliffenen und doch schnell eingängigen Dialoge ziehen einen schnell in den Bann und sukzessive erfahren wir in dem Maße, in dem Konflikt und Nähe der Brüder gleichermaßen zunimmt, die Geschichte der Familie dahinter. Raffiniert verwebt die Autorin mehrere Familientragödien zu einem einheitlichen Ganzen und krönt das kurzweilige Stück mit einem atemberaubenden, unheimlich berührenden Abschluss.

Werk auf Homepage des Verlags

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag anfordern.


Vertrieb:

Litag Theaterverlag GmbH & Co. KG
Maximilianstraße 21
80539 München
Telefon: 089-28803440
Telefax: 089-28803445
litag@litagverlag.de
www.litagverlag.de
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags