<
Sorokin, Vladimir

Ein Monat in Dachau
(Messjaz w Dachau)
von Vladimir Sorokin / Deutsch von Peter Urban

Sprechtheater
Schauspiel

Übersetzer: Urban, Peter

Werkangaben: Dramatische Prosa.
Originalsprache: Russisch

Bstnr/Signatur: 2491
Rechtevertretung: Der Verlag hält auch die Weltrechte.

Aufführungsgeschichte:
UA: Düsseldorfer Schauspielhaus, 15.1.1996. R: Dimiter Gotscheff

In TTX seit: 12.11.2012

EIN MONAT IN DACHAU ist ein dramatischer Prosatext, der erste, den Vladimir Sorokin in Deutschland geschrieben hat:
Der Traum eines Russen, einmal das KZ Dachau zu besichtigen, wird wahr. Und der Wahnsinn bricht aus. Wahnsinn, im Wortsinn. Es beginnt ein hemmungslos brutaler, kannibalischer und pornografischer Albtraum, der den Dichter in die Abgründe des deutschen und des sowjetischen Totalitarismus blicken lässt.

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag bestellen.


Vertrieb:

Verlag der Autoren GmbH & Co. KG
Taunusstraße 19
60329 Frankfurt am Main
Telefon: 069-23 85 74 - 20 (Theater), -30 (Medien)
Telefax: 069- 24 27 76 44
theater@verlagderautoren.de
www.verlagderautoren.de
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags

Dramaturgie/Lektorat: Thomas Maagh, Annette Reschke, Christoph Zabel

Aufführungsrechte: Charlotte Brombach, Rolf Eichacker

Abweichender (Sub-)Vertrieb:

Für Amateurtheater in Österreich:

Österreichischer Bühnenverlag Kaiser & Co. GmbH
Am Gestade 5 / 2
AT 1010 Wien
Telefon: 0043-1-535 52 22
Telefax: 0043-1-535 39 15
office@kaiserverlag.at
www.kaiserverlag.at