<
Lebeau, Suzanne

Das Geräusch knackender Knochen
(Le bruit des os qui craquent)
von Suzanne Lebeau / Aus dem Französischen von Frank Heibert

Sprechtheater
Jugend
ab 14 Jahren

Übersetzer: Heibert, Frank

Originalsprache: Französisch
Besetzung: 2D, 1H

Bstnr/Signatur: 11730

Aufführungsgeschichte:
UA: Le Carrousel, Montreal, 13.1.2009. R: Gervais Gaudreault
Frei zur DSE

In TTX seit: 05.10.2021

Elikia ist eines von vielen Kindern, deren Leben in einem chaotischen und gesetzlosen Bürgerkrieg über Nacht auf den Kopf gestellt wird. Mit zehn Jahren wird sie von Rebellen ihrer Familie entrissen und zur Kindersoldatin gemacht. Doch wie soll man erwachsen werden, umgeben von täglicher Brutalität? Als auch Joseph, als jüngstes Kind, ins Rebellenlager kommt, ist er es, der Elikia an ihre Kindheit, ihre Familie, ihr Dorf und ihre Menschlichkeit erinnert und ihr den Mut gibt, den Kreislauf der Gewalt zu durchbrechen, in die sie hineingezogen wurde. Gemeinsam fliehen sie vor den Rebellen.

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag anfordern.


Vertrieb:

Verlag der Autoren GmbH & Co. KG
Taunusstraße 19
60329 Frankfurt am Main
Telefon: 069-23 85 74 - 20 (Theater), -30 (Medien)
Telefax: 069- 24 27 76 44
theater@verlagderautoren.de
www.verlagderautoren.de
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags

Dramaturgie/Lektorat: Thomas Maagh, Annette Reschke, Christoph Zabel

Aufführungsrechte: Charlotte Brombach

Abweichender (Sub-)Vertrieb:

Für Amateurtheater in Österreich:

Österreichischer Bühnenverlag Kaiser & Co. GmbH
Am Gestade 5 / 2
AT 1010 Wien
Telefon: 0043-1-535 52 22
Telefax: 0043-1-535 39 15
office@kaiserverlag.at
www.kaiserverlag.at