<
Rittberger, Kevin

Der Entrepreneur
von Kevin Rittberger

Sprechtheater
Schauspiel

Besetzung: 4D, 4H
Besetzungshinweis: Besetzung ad libitum

Bstnr/Signatur: 11553

Aufführungsgeschichte:
UA: Bayerisches Staatsschauspiel, München, 9.12.2022, R: Nora Schlocker

In TTX seit: 16.01.2023

Nach der Finanzkrise ab 2007 wurde schon einmal das Ende des Eigentums verkündet. Gekommen ist es nicht, wohl aber die nächste Krise und die übernächste. Doch es wächst das Bewusstsein, dass sich etwas ändern muss. Und so finden sich tatsächlich auch Typen, die alles verschenken und dabei ihre Nächsten durchaus vor den Kopf stoßen. "Und, nein, das ist kein schlechtes Wetter, das ist das Klima.» Kevin Rittberger

Im Deutschen hat das Wort "Syndikat" auch einen kriminellen Beiklang, denn man denkt an Drogen- und Firmenkartelle. In Spanien oder Frankreich hingegen heißt Syndikat einfach "Gewerkschaft". Der titelgebende Entrepreneur will aus seiner Traditionsfirma ein Syndikat im besten Sinne machen: Ein Unternehmen, das allen Mitarbeitenden zu gleichen Teilen gehört und Hierarchien weitestgehend abschafft. Trotzdem schrillen überall die Alarmglocken: Zuallererst bei seiner Ex-Frau und seiner Tochter, die mit dem Erbe gerechnet hat und damit hadert, von ihrem Vater zum Downgrade ihres Lebensstandards gezwungen zu werden. Aber auch in der Belegschaft löst die Entscheidung Unverständnis aus: Nicht alle begrüßen das Neue. Derweil arbeitet der frühere Chef nun, zumindest stundenweise, für das Gemeinwohl und gegen das Waldsterben und kuriert seine Burnouts aus. Wenn er nur nicht immer rechtfertigen müsste, warum ihn plötzlich Bäume mehr interessieren als Profit. Wird diese Ausnahme gar zur Regel? 

"Schlagfertig und vergnüglich zeigt Kevin Rittberger in seinem Stück, warum in der bestehenden Wirtschaftsordnung die Klimaziele nicht erreicht werden können, dass Arbeit ihren Zweck verfehlt, wenn sie krank macht und dass das Modell der Blutsverwandtschaft überholt ist." (Bayerisches Staatsschauspiel)



(Bayerisches Staatsschauspiel)

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag anfordern.


Vertrieb:

Verlag der Autoren GmbH & Co. KG
Taunusstraße 19
60329 Frankfurt am Main
Telefon: 069-23 85 74 - 20 (Theater), -30 (Medien)
Telefax: 069- 24 27 76 44
theater@verlagderautoren.de
www.verlagderautoren.de
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags

Dramaturgie/Lektorat: Thomas Maagh, Annette Reschke, Christoph Zabel

Aufführungsrechte: Charlotte Brombach

Abweichender (Sub-)Vertrieb:

Für Amateurtheater in Österreich:

Österreichischer Bühnenverlag Kaiser & Co. GmbH
Am Gestade 5 / 2
AT 1010 Wien
Telefon: 0043-1-535 52 22
Telefax: 0043-1-535 39 15
office@kaiserverlag.at
www.kaiserverlag.at