<
Aichner, Bernhard

Der Fund

Sprechtheater
Krimi, Schauspiel

Bearbeiter:in(nen): Krämer, Perdita / Knapp, Ralf

Werkangaben: Nach dem gleichnamigen Roman von Bernhard Aichner, erschienen im btb Verlag 2019 in der Penguin Random House Verlagsgruppe GmbH, München
Besetzung: 3D, 4H

Dauer: abendfüllend

Aufführungsgeschichte:
UA: 20.10.2023, Bremer Kriminaltheater

In TTX seit: 28.03.2024

Als Rita Dalek in einer Bananenkiste aus Kolumbien in Plastik eingeschweißte Päckchen mit Kokain findet, schießen ihr zahlreiche Gedanken durch den Kopf. Sie ist alleine im Lager, ihr Herz schlägt immer lauter. Meint es das Schicksal endlich gut mit der 53-jährigen? Rita kann sich nicht rühren, obwohl sie weiß, dass sie schnell eine Entscheidung treffen muss. Am Abend nach ihrer Schicht wird sie das Kokain mit nach Hause nehmen. 12,75 Kilogramm. Wert: 2 Millionen Euro, wenn sie es streckt. Rita hat Angst, aber sie glaubt an ein gutes Ende - auch weil sie es verdient hat.

Rita Dalek, 53, Supermarktverkäuferin und Putzfrau findet in einem Bananenkarton 12 Kilo Kokain und wittert die Chance, aus ihrem verkorksten Leben noch einmal etwas zu machen. Aber wie macht man 12 Kilo Koks zu Geld? Und wie hält man sich diejenigen vom Hals, die - na, sagen wir: sich als Eigentümer dieser 12 Kilo verstehen?
Bernhard Aichner erzählt die Geschichte aus zwei verschränkten Perspektiven: zum einen die Folge der Ereignisse aus der Sicht Rita Daleks, zum anderen aus der Sicht des Kommissars, der im Mordfall Rita Dalek ermittelt...

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag anfordern.


Vertrieb:

Thomas Sessler Verlag Wien
Johannesgasse 12
AT 1010 Wien
Telefon: 0043-1-5123284
Telefax: 0043-1-5133907
office@sesslerverlag.at
www.sesslerverlag.at

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags