<
Brunner, Katja

Die Hand ist ein einsamer Jäger
ein bilderregen und/oder bildersegen

Sprechtheater
Schauspiel

Besetzungshinweis: ad lib.

Aufführungsgeschichte:
UA: 23.05.2019, Volksbühne Berlin, Regie: Pınar Karabulut

In TTX seit: 21.11.2022

„Frauenkörper“, sich als weiblich identifizierende Existenzen in ihren Körpern reden, schreien, fordern, klagen, fragen, kämpfen für und gegen ebendiese und die ihnen zugeschriebenen Attribute, Erwartungen, Projektionen. In diesen Körpern stecken: Prinzessin Selda mit ihrem Lolitaköpfchen, willenlose Projektionsfläche patriarchaler Phantasien in der digitalen Welt. Das Hungermädchen als Verkörperung des Wunsches verschwinden zu wollen. Eine selbsternannte Rebellin, die als Expertin für alle weiblichen Rollenzuschreibungen auftritt. Eine Spät-Teenagerin, die sich fragt, was denn da diese Hand in ihrer Hose macht, die sie nicht eingeladen hat. Und nicht zuletzt der Chor der Bulimiker*innen, der durch die Textflächen schallt. Es sind weiblich gelesene Körper allen Alters, jeder Form. Sie alle sprechen mal zart, mal hart von Selbstbewusstsein, Selbstbeherrschung und Selbstbestimmung.

Katja Brunner gibt ihnen allen eine Stimme, einen Körper, eine Bühne. Sie appelliert an die Solidarität der weiblichen Community und formuliert eine Kampfansage gegen veraltete Schönheitsideale und gesellschaftliche Unterdrückung.

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag anfordern.


Vertrieb:

S. Fischer Verlag GmbH, Theater & Medien
Hedderichstr. 114
60596 Frankfurt am Main
Telefon: 069-6062 331
Telefax: 069-6062 355
theater@fischerverlage.de
www.fischertheater.de
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags

Amateurtheater, Schul-, Universitäts- und Laienbühnen wenden sich an den Deutschen Theaterverlag in Weinheim, Tel. 06201 - 879070, e-mail: theater@dtver.de

Abweichender (Sub-)Vertrieb:

Für Amateurtheater in der Schweiz, Deutschland und Österreich:

Deutscher Theaterverlag GmbH
Grabengasse 5
69469 Weinheim
Telefon: +49/6201/879070
Telefax: +49/6201/507082
theater@dtver.de
www.dtver.de