<
Achternbusch, Herbert

Meine Grabinschrift

Sprechtheater
Schauspiel

Besetzung: 2H

Aufführungsgeschichte:
Münchner Kammerspiele, 28.11.1996. R: Herbert Achternbusch

In TTX seit: 13.12.2000

"Ich werde auf jeden Fall glücklich sein. Und nicht mehr unglücklich zu sein, erfüllt alle meine Erwartungen an das Jenseits. Schreib an das Ende meiner Papiere meinen Namen Amenothep. Und an den Anfang meines Textes schreibst Du: Meine Grabinschrift."

Im alten Ägypten sitzen zwei Schreiber in einer blauen Nacht am Ufer des Nils. Amenothep diktiert dem jungen Seth seine Grabinschrift, da er sterben wird. Der alte Mann ruft sich sein Leben nochmals in Erinnerung. Die Geliebte, der er den Namen Psut gab:
"Sie war das Ereignis meines Lebens, schreib Pferd. Abgesehen von dem zweiten Ereignis meines Lebens, das man selber ist, schreib Eule."
Die Funktion der Schrift und die Rolle des Schreibers:
"Die Schrift ist dauerhafter als der Fels der Pyramiden. Die Schrift bleibt mit größerer Sicherheit der Nachwelt erhalten als die in prachtvollen Gräbern eingeschlossenen Mumien. Alle Schätze können fortgetragen werden, doch wer vermöchte die Schrift zu tragen, mein schreibkundiger Seth? Nur wir Schreiber vermögen den Wirrwarr der gesprochenen Sprachen in eine klare Ansicht umzusetzen... Wer die Schrift besitzt, besitzt die Sprache, alles andere ist Geschrei."

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag anfordern.


Vertrieb:

S. Fischer Verlag GmbH, Theater & Medien
Hedderichstr. 114
60596 Frankfurt am Main
Telefon: 069-6062 270
Telefax: 069-6062 355
theater@fischerverlage.de
www.fischertheater.de
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags

Amateurtheater, Schul-, Universitäts- und Laienbühnen wenden sich an den Deutschen Theaterverlag in Weinheim, Tel. 06201 - 879070, e-mail: theater@dtver.de

Abweichender (Sub-)Vertrieb:

Für Amateurtheater in der Schweiz, Deutschland und Österreich:

Deutscher Theaterverlag GmbH
Grabengasse 5
69469 Weinheim
Telefon: +49/6201/879070
Telefax: +49/6201/507082
theater@dtver.de
www.dtver.de