<
Bazyar, Shida

Drei Kameradinnen

Stoffrechte

Sprechtheater
Schauspiel

Aufführungsgeschichte:
U: optioniert

In TTX seit: 16.11.2021

Saya ist für eine Hochzeitsfeier angereist und um ein paar Tage mit ihren Freundinnen seit Kindertagen, Hani und Kasih, zu verbringen. Am Ende wird sie als mutmaßliche Brandstifterin im Gefängnis sitzen. Doch schon vorher stellt sich Unbeschwertheit zwischen den dreien selten ein: zu präsent ist Sayas Zorn auf alle, die sie als Fremdkörper, Außenseiter, potenziell gefährlich ansehen. Saya lässt sich grundsätzlich nichts gefallen, Hani dagegen bemüht sich, Probleme so lange wie möglich auszublenden. Und Kasih, Hartz-IV-Empfängerin mit Einser-Studienabschluss, wünscht sich nichts sehnlicher als Normalität. Dennoch halten die drei zusammen, versuchen einander beizustehen, während die Nachrichtenkanäle voll sind mit Berichten über den größten Nazi-Prozess der Nachkriegszeit. In Kasihs aufgewühltem Bericht dieser gemeinsamen Tage läuft alles auf die Katastrophe zu – aber Kasih ist eine bewusst unzuverlässige Erzählerin, die mit den Erwartungen und Vorurteilen ihres Publikums spielt, es in die Irre führt und spürbar macht, wie es ist, die eigene Wahrnehmung ständig infrage gestellt zu sehen.

Der Rowohlt Theater Verlag vertritt die Dramatisierungsrechte an dem Roman. Für diesen Titel stehen keine Rollenbücher zur Verfügung. "Drei Kameradinnen" ist erschienen Verlag Kiepenheuer & Witsch.

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag anfordern.


Vertrieb:

Rowohlt Theater Verlag
Kirchenallee 19
20099 Hamburg
Telefon: 040-7272-270
Telefax: 040-7272-8270
theater@rowohlt.de
www.rowohlt-theater.de
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags

Versand von Theaterstücken nur an professionelle Bühnen