<
Sartre, Jean-Paul

Die Eingeschlossenen von Altona
(Les séquestrés d'Altona)

Sprechtheater
Schauspiel

Übersetzer:in(nen): König, Traugott

Dekorationshinweis: 2 Dekorationen
Besetzung: 3D, 6H

Aufführungsgeschichte:
UA: U: 23.9.1959 Théâtre de la Renaissance, Paris (R: François Darbon)
DEA: DSE: 29.4.1960 Münchner Kammerspiele (R: August Everding)

In TTX seit: 27.03.2001

Hamburg-Altona, 1959: Der Sohn eines der größten Industriellen Deutschlands hat sich seit seiner Rückkehr aus Russland, wo er als Schinder von Smolensk bekannt war, in sein Zimmer eingeschlossen. Dort hält er Verteidigungsreden vor einem imaginären Gericht: Entweder alle schuldig oder alle unschuldig! Nicht ertragen könnte er, den Wiederaufbau und Wohlstand der BRD mit ansehen zu müssen. Wenn Deutschland nicht von den Siegermächten vernichtet wird, ist alles sinnlos gewesen ... Der wahnhafte Versuch eines Kriegsverbrechers, mit seiner Schuld zu leben und vor seiner Verantwortung zu fliehen.

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag anfordern.


Vertrieb:

Rowohlt Theater Verlag
Kirchenallee 19
20099 Hamburg
Telefon: 040-7272-270
Telefax: 040-7272-8270
theater@rowohlt.de
www.rowohlt-theater.de
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags

Versand von Theaterstücken nur an professionelle Bühnen