<
Claudel, Philippe

Kompromiss (AT)
(Compromis)

Sprechtheater
Komödie, Schauspiel

Übersetzer: Berutti-Ronelt, Silvia

Originalsprache: französisch
Dekorationshinweis: 1 Dekoration
Besetzung: 3H

Rechtevertretung: LITAG Theaterverlag
Dauer: abendfüllend

Aufführungsgeschichte:
UA Paris 2019 Théatre des Nouveautés
Frei zur DSE

In TTX seit: 26.11.2019

Zwei Freunde, die sich schon eine halbe Ewigkeit kennen, also seit dreissig Jahren ungefähr. Ein leeres Appartement. Der eine (Pierre Arditi) ist ein mittelmässiger Schauspieler, der andere (Michel Leeb) ein verkrachter Theaterautor. Ersterer verkauft sein Appartement und hat Zweiteren gebeten, bei der Unterschrift des Käufers anwesend zu sein, um den Kunden in Sicherheit zu wiegen. Denn, wenn er auch miserable Stücke schreibt, so hat er doch eine ansprechende Physiognomie, die beruhigend wirkt. Das ist sein grosses Plus.
Man wartet auf den Käufer. Käufer oder Opfer? In einem tollen Zustand ist das Appartement ja wirklich nicht. Aber vielleicht ist der Käufer ja auch ein charakterloser Typ, der Splitterbomben für Kriegseinsätze konzipiert. Während der Warterei unterhält man sich. Man schmeichelt einander. Man streichelt sich verbal. Man macht sich lustig. Man neckt sich. Nach und nach entgleitet das Gespräch. Man verletzt sich, man wirft sich gegenseitig an den Kopf, was man schon lange einmal gesagt haben wollte. Endlich taucht der Käufer auf und wird dabei ungewollt Zeuge einer Generalabrechung, witzig, aber ohne Pardon zwischen den beiden Freunden. Wird er Zuschauer bleiben oder zum Schiedsrichter oder vielleicht am Ende das wirkliche Opfer werden?

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag bestellen.


Vertrieb:

Litag Theaterverlag GmbH
Maximilianstraße 21
80539 München
Telefon: 089-28803440
Telefax: 089-28803445
litag@litagverlag.de
www.litagverlag.de
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags