<
Lefèvre, Mathias

Gina & Schorsch

Sprechtheater
mit Musik, Tragikomödie

Dekorationshinweis: 1 Dekoration
Besetzung: 1D, 1H

Bstnr/Signatur: https://www.litagverlag.de/werke/gina-schorsch/
Dauer: abendfüllend

Frei zur UA

In TTX seit: 12.09.2022

Nachdem Schorsch, ein erfolgreicher Schlagersänger, seine Frau Gina betrogen hat, schmeißt die ihn kurzerhand raus und er muss wieder bei Mama einziehen. Vorübergehend. Denkt er. Doch Schorsch verliert alles. Frau, Kinder, Hund, Haus und Manager. Seine Karriere ist ruiniert. Während Schorsch noch bei Gina um Verzeihung bettelt, beschließt seine Mama, als seine neue Managerin, der Karriere neuen Schwung zu verleihen. Schorsch soll der neue bayerische TV-Oberkommissar Brunner werden.

Doch Brunners Rollenprofil verlangt 130 Kilo und so muss Schorsch ordentlich an Gewicht zulegen, will er die Rolle ergattern. Mamas Küche ist erstklassig und sie duldet keine Widerrede. Während Sie mit ihm erste Szenen probt und an seiner Schauspielkunst feilt, tischt Sie ihm alles auf, was die bayersiche Küche zu bieten hat. Denn wenn ihr Schorschi erst TV-Oberkommissar geworden ist und ein fulminantes Comeback gefeiert hat, wird sich schon alles einrenken.

Und dann war da noch die Sache mit Uli Hoeneß und dem FC Bayern…

Mathias Lefèvre schaut seinen Figuren sehr genau auf den Mund. Ganz im Stile vieler großer österreichischer Volksautoren. Es sind die versteckten Boshaftigkeiten zwischen den Zeilen, die ganze Abgründe aufreißen, so man sie zwischen der skurril-lustigen Oberfläche finden will. Garniert mit herrlichen Schauspiel-im-Spiel-Szenen und parodierten Schlagersongs ist es im wahrsten Sinne ein „Gustostückchen“ Schorsch beim Zunehmen zuzusehen.

Werk auf Homepage des Verlags

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag anfordern.


Vertrieb:

Litag Theaterverlag GmbH & Co. KG
Maximilianstraße 21
80539 München
Telefon: 089-28803440
Telefax: 089-28803445
litag@litagverlag.de
www.litagverlag.de
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags