<
Rocher, Pascal / Gallet, Joseph

Familiendinner
(Diner de famille)

Sprechtheater
Komödie

Übersetzer: Raab, Michael

Originalsprache: französisch
Dekorationshinweis: 2 Dekorationen
Besetzung: 1D, 2H

Rechtevertretung: LITAG Theaterverlag

Aufführungsgeschichte:
UA: Juni 2018, Paris, Théâtre Edgar
Frei zur DSE

In TTX seit: 12.02.2020

„Warum haben meine Eltern mir nicht das Fahrradfahren beigebracht? Mir nicht erklärt, wie man Babies macht? Mich nicht zusammengestaucht, wenn ich um drei Uhr nachts heimkam? Warum wurde ich nicht fürs Shit-Rauchen bestraft? Wieso bleibt mir das verwehrt?“
Dieser Frage geht das Autorenduo Pascal Rocher/Joseph Gallet im Rahmen eines Familienspiels nach, zu dem Alexander, 30 Jahre jung, seine Eltern eingeladen hat. Eine Erklärung lautet:
„Manchmal wird dem Papa klar, dass er eigentlich andere Papas liebt, deshalb verlässt er die Mama wegen einem anderen Papa. Dazu kann er nichts, das verlangt nun mal das Leben so, was auch immer die Mama darüber denkt.“
Doch das ist nur eine Facette unter vielen, die Eltern wie deren Eltern zu bieten haben, und so nutzt Alexander seinen 30. Geburtstag als Chance, um seine Eltern (Beatrice und Franck, den Fermsehmitarbeiter) wieder zusammenzubringen.

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag bestellen.


Vertrieb:

Litag Theaterverlag GmbH
Maximilianstraße 21
80539 München
Telefon: 089-28803440
Telefax: 089-28803445
litag@litagverlag.de
www.litagverlag.de
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags