<
Rocher, Pascal / Gallet, Joseph

Familiendinner
(Diner de famille)

Sprechtheater
Komödie

Übersetzer: Raab, Michael

Originalsprache: französisch
Dekorationshinweis: 2 Dekorationen
Besetzung: 1D, 2H

Rechtevertretung: LITAG Theaterverlag

Aufführungsgeschichte:
UA: Juni 2018, Paris, Théâtre Edgar
Frei zur DSE

In TTX seit: 12.02.2020

„Warum haben meine Eltern mir nicht das Fahrradfahren beigebracht? Mir nicht erklärt, wie man Babys macht? Mich nicht zusammengestaucht, wenn ich um drei Uhr nachts heimkam? Warum wurde ich nicht fürs Shit-Rauchen bestraft?“
Alexandre sieht in seinem 30. Geburtstag eine Chance, seine seit langem getrennt lebenden Eltern unter einem frechen Vorwand zu sich einzuladen und sie mit der lange vermiedenen Begegnung zu konfrontieren.
Der Abend kommt rasch in Turbulenzen, als die beiden reifen Streithähne aufeinandertreffen. Doch wenn erst einmal alle Probleme offen auf dem Tisch liegen, kommt es womöglich zu einer Verständigung, die man als Happy End bezeichnen könnte. Und man findet gar eine überraschende Lösung, wie man anderen mit dieser Familienkonfliktlösung helfen kann. Wozu Realityshows nicht alles gut sind…

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag bestellen.


Vertrieb:

Litag Theaterverlag GmbH
Maximilianstraße 21
80539 München
Telefon: 089-28803440
Telefax: 089-28803445
litag@litagverlag.de
www.litagverlag.de
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags