<
Arie, Pavlo

Tagebuch des Überlebens
(Щоденник виживання)

Sprechtheater
Jugend, Monolog, Schauspiel

Übersetzer:in(nen): Nagel, Lydia / Kratochvil, Alexander

Originalsprache: ukrainisch
Dekorationshinweis: 1 Dekoration
Besetzung: 1 Darst.

Bstnr/Signatur: https://www.litagverlag.de/werke/tagebuch-des-ueberlebens/

Aufführungsgeschichte:
UA: Deutsches Theater Berlin, 2022

In TTX seit: 14.06.2022

„Mein Tagebuch ist die Geschichte eines Menschen, der nicht zur Maschinenpistole oder zum Molotowcocktail greifen kann, greifen will.“

(Pavlo Arie in „Tagebuch des Überlebens“)

Die gut zwei Wochen, die der Autor den Krieg in der Ukraine im Allgemeinen und in Kyjiw insbesondere in seinem Tagebuch beschreibt, lassen einen sprachlos und erschüttert zurück. Durch die mediale Berichterstattung glaubt man, bereits alles zu wissen, alles gesehen zu haben. Aber mit seinem Tagebuch eröffnet einem Pavlo Arie mit klaren, aber sehr emotionalen Worten nochmals einen ganz anderen Wertehorizont.

Werk auf Homepage des Verlags

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag anfordern.


Vertrieb:

Litag Theaterverlag GmbH & Co. KG
Maximilianstraße 21
80539 München
Telefon: 089-28803440
Telefax: 089-28803445
litag@litagverlag.de
www.litagverlag.de
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags