<
Nelhiebel, Elisabeth

fall netz

Sprechtheater
Jugend, Kinder, Schauspiel
ab 12 Jahren

Dekorationshinweis: Simultanbühne
Besetzung: 2D, 2H

Frei zur UA

In TTX seit: 21.06.2012

Moritz ist das Opfer. Weil er halt ist, wie er ist. Einer, der nichts dafür kann. Neu an der Schule, zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort. Wehren kann er sich nicht.
„fall netz“ erzählt Moritz‘ Geschichte nicht chronologisch. Zwei undefinierbare Erzähler sind anwesend und zahlreiche anonyme Stimmen und Täter. Wir erfahren Bruchstücke: Mutter gestorben. Vater depressiv. Aus besten Freunden werden Feinde. Moritz ist nicht mehr Herr seiner eigenen Geschichte. Denn Cybermobbing setzt keine Grenzen: Angst statt Faszination.
Auch Laura wird gemobbt. Moritz freundet sich mit ihr an und hofft, Antworten zu bekommen. Aber aus dem anonymen Netz der Beleidigungen und Gemeinheiten gibt es keinen Ausweg. Man weiß nicht, wer das macht, schon gar nicht, warum. Zurück bleiben Trostlosigkeit, Einsamkeit, Angst – und ein Funken Hoffnung. Denn da ist ja immer noch Laura.

Die Geschichte zieht einen in das anonyme Netz aus Verleumdungen und Mobbing, zeigt die Gefahren und Versuchungen des Internets und die Bedeutung echter sozialer Kontakte, die über den Bildschirm hinausgehen.

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag bestellen.


Vertrieb:

Österreichischer Bühnenverlag Kaiser & Co. GmbH
Am Gestade 5 / 2
AT 1010 Wien
Telefon: 0043-1-535 52 22
Telefax: 0043-1-535 39 15
office@kaiserverlag.at
www.kaiserverlag.at
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags