<
Gardner, Herb

Ich bin nicht Rappaport
(I'm Not Rappaport)

Sprechtheater
Schauspiel

Übersetzer: Samland, Bernd

Werkangaben: Komödie in 2 Akten
Dekorationshinweis: 1 Dekoration
Besetzung: 2D, 5H

Bstnr/Signatur: 352

In TTX seit: 27.03.2003

Zwei völlig gegensätzliche Menschen - ein achtzigjähriger Jude, Nat, und ein gleichaltriger Schwarzer, Midge, begegnen einander auf einer Bank im Central Park von New York. Angespornt vom Einfallsreichtum Nats verbünden sie sich, zuerst widerborstig, dann aber abenteuerlich und gefahrvoll, gegen den Rest der Welt, der die Alten ins Abseits schieben will.

I’m Not Rappaport erhielt in der amerikanischen Produktion mit Judd Hirsch als Nat und Cleavon Little als Midge 1986 den Tony Award, den Outer Critics Circle Award und den John Glassner Award. Ein Jahr später hatte Ich bin nicht Rappaport in Berlin, Mannheim, Hannover und Hamburg Premiere. Mit der Thalia-Theater-Aufführung 1987 gingen zum ersten Mal Will Quadflieg und Kurt Meisel auf Tournee. Mit Walter Matthau und Ossie Davis wurde das Stück 1996 verfilmt.

Werk auf Homepage des Verlags

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag bestellen.


Vertrieb:

Jussenhoven & Fischer GmbH & Co. KG
Drususgasse 7-11
50667 Köln
Telefon: (+49) - (0)221-60 60 560
Telefax: (+49) - (0)221-32 56 45
Theaterverlag@jussenhoven-fischer.de
www.jussenhoven-fischer.de

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags

An Mitglieder professioneller Theater senden wir die Stücke im PDF-Format. Texte, die nicht in elektronischer Form vorliegen, schicken wir per Post für zwei Monate zur Ansicht.

Freiberufliche Regisseure, Dramaturgen, Schauspieler, die wir nicht bereits aus der Zusammenarbeit kennen, werden gebeten, uns unaufgefordert Informationen zu geben (z.B. CV, Absichten mit dem gewünschten Text). Dann müssen wir nicht erst nachfragen und können die Texte, wenn möglich, gleich schicken.

Mit Theatern verbundene Dramaturgen, Regisseure, Schauspieler, die Texte an ihre private E-Mail-Adresse geschickt haben möchten, werden gebeten, uns zu informieren, für welches Theater sie die Stücke lesen wollen.

Amateurtheater, Freie Gruppen und Theater, die nicht im Bühnenjahrbuch stehen, fügen Ihrer Textbestellung bitte den aktuell und vollständig ausgefüllten Fragebogen bei, der per Link www.jussenhoven-fischer.de/kontakt abzurufen ist.

Ausbildungseinrichtungen können den Text gegen eine Gebühr bestellen, wenn Sie den Verwendungszweck angeben.

Theaterstücke, die über den Buchhandel erhältlich sind, verschicken wir in der Regel nicht zur Ansicht.

Zu privaten Zwecken können aus urheberrechtlichen Gründen grundsätzlich keine Stücke verschickt werden.