<
Dorst, Tankred

Toller

Sprechtheater
Schauspiel

Werkangaben: Szenen aus einer deutschen Revolution
Dekorationshinweis: Verw - Dek
Besetzung: 8H
Besetzungshinweis: Ensemble

Bstnr/Signatur: 304

In TTX seit: 27.03.2003

München im Jahr 1919. Eine Handvoll linksgerichteter Intellektueller und Anarchisten ruft in einem revolutionären Akt die Bayerische Räterepublik nach sowjet-russischem Vorbild aus. Doch die Revolution, obgleich vom Willen des Proletariats getragen, ist zum Scheitern verurteilt. Zu mächtig sind die Gegner: die von den Westmächten abhängige Berliner Reichsregierung auf der einen und die um eigene Profilierung bemühten Kommunisten auf der anderen Seite. Und zu unerfahren, zu idealistisch ist die bunte Truppe der Revolutionäre.

Tankred Dorst greift die historischen Münchner Ereignisse auf und macht den expressionistischen Dichter Ernst Toller zur Titelfigur seines Stückes. Sein Interesse gilt dabei nicht der Konzeption eines historischen Dokumentarstücks, sondern der Haltung und Widersprüchlichkeit des Intellektuellen und seinem Handeln zwischen utopischem Idealismus und ernüchternder Wirklichkeit. Toller ist der Literat, der vom Schreibenden zum Handelnden werden soll, ein Mensch mit Utopien, aber ohne Sinn für die Realität. Angesichts der die politische Aktion fordernden Ereignisse gerät ihm die revolutionäre Tat zur theatralischen, expressionistisch-pathetischen Gebärde. Der Revolutionär droht zum Schauspieler zu werden.

Werk auf Homepage des Verlags

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag bestellen.


Vertrieb:

Jussenhoven & Fischer GmbH & Co. KG
Drususgasse 7-11
50667 Köln
Telefon: (+49) - (0)221-60 60 560
Telefax: (+49) - (0)221-32 56 45
Theaterverlag@jussenhoven-fischer.de
www.jussenhoven-fischer.de

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags

An Mitglieder professioneller Theater senden wir die Stücke im PDF-Format. Texte, die nicht in elektronischer Form vorliegen, schicken wir per Post für zwei Monate zur Ansicht.

Freiberufliche Regisseure, Dramaturgen, Schauspieler, die wir nicht bereits aus der Zusammenarbeit kennen, werden gebeten, uns unaufgefordert Informationen zu geben (z.B. CV, Absichten mit dem gewünschten Text). Dann müssen wir nicht erst nachfragen und können die Texte, wenn möglich, gleich schicken.

Mit Theatern verbundene Dramaturgen, Regisseure, Schauspieler, die Texte an ihre private E-Mail-Adresse geschickt haben möchten, werden gebeten, uns zu informieren, für welches Theater sie die Stücke lesen wollen.

Amateurtheater, Freie Gruppen und Theater, die nicht im Bühnenjahrbuch stehen, fügen Ihrer Textbestellung bitte den aktuell und vollständig ausgefüllten Fragebogen bei, der per Link www.jussenhoven-fischer.de/kontakt abzurufen ist.

Ausbildungseinrichtungen können den Text gegen eine Gebühr bestellen, wenn Sie den Verwendungszweck angeben.

Theaterstücke, die über den Buchhandel erhältlich sind, verschicken wir in der Regel nicht zur Ansicht.

Zu privaten Zwecken können aus urheberrechtlichen Gründen grundsätzlich keine Stücke verschickt werden.