<
Aristophanes

Frauen im Parlament

Sprechtheater

Bearbeiter:in(nen): Hornung, Sören

Besetzung: 2D, 4H

Bstnr/Signatur: 9561

Aufführungsgeschichte:
UA: 23.10.2021, Volkstheater Rostock

In TTX seit: 19.01.2022

Nur Männer an der Macht, so weit das Auge reicht. Daher beschließen die Frauen, als Männer getarnt, die Volksversammlung zu stürmen und die Macht zu übernehmen. Endlich haben sie eine Stimme. Doch ihr Äußeres schreit nach Mann. Wie aber soll man sich selbst ernst nehmen als Frau, wenn man doch nur als Mann wahrgenommen wird?
Diese Doppelbödigkeit schreibt Sören Hornung seinen Figuren noch tiefer in das Bewusstsein, als es einst Aristophanes getan hat. Denn in seiner Überschreibung der griechischen Komödie "Die Weibervolksversammlung" stellen sich nicht nur die Figuren des Stücks die grundlegenden Fragen, sondern auch die Schauspieler:innen selbst: Wer bin ich? Welche Rolle spiele ich? Und muss ich diese überhaupt spielen? Und was geschieht, wenn der Autor eines Stückes über Frauenrechte zudem ein Mann ist? Mit Klugheit, Witz und der Lust am doppelten Spiel schreibt Hornung ein Stück über die Dringlichkeit der Gleichberechtigung.

Werk auf Homepage des Verlags

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag anfordern.


Vertrieb:

henschel SCHAUSPIEL Theaterverlag Berlin GmbH
Lausitzer Platz 15
10997 Berlin
Telefon: 030 - 4431 8888
Telefax: 030 - 4431 8877
verlag@henschel-schauspiel.de
www.henschel-schauspiel.de
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags