<
Jakobsen, Julie Maj

ICH BIN SILAS
(Jeg er Silas)

Sprechtheater
Jugend
ab 14 Jahren

Übersetzer: Kerstin Kirpal

Originalsprache: Dänisch
Besetzung: 3D, 1H

Dauer: 75 min

Aufführungsgeschichte:
UA Kopenhagen 11.2019
Frei zur DSE

In TTX seit: 04.10.2021

Liebe Theaterschaffende,

hier der aktuelle Herbst-Newsletter mit zwei neuen Stücken von Julie Maj Jakobsen und Karin Eppler - in den Haptrollen: ein Transsexueller und ein Systemsprenger.




Silke fühlt sich wie im falschen Film. Sie ist 14, hat gerade die Schule gewechselt und auch zu Hause läuft es nicht rund, denn in ein paar Wochen steht ihre Konfirmation an. Weder ihre Klassenkameraden noch ihre Eltern wissen, dass Silke eigentlich viel lieber Silas wäre.
Erst als Silas die etwas ältere Hedwig trifft, die mit ihrem ganz eigenen Modestil die gesellschaftlichen Normen herausfordert, und das Konfirmationsfest zu einer Katastrophe wird, entscheidet Silas, sich endgültig von Silke zu verabschieden und sich als Junge namens Silas zu outen.

Eine Coming-Of-Age-Vorstellung über Liebe, Geschlechter, Identität, Sexualität, Freundschaft und Familie.

Julie Maj Jakobsen wurde im Juni 2021 mit dem REUMERT (dem dänischen FAUST) für das beste Jugendstück des Jahres ausgezeichnet!

In der Jury-Begründung hieß es: „Was macht man, wenn ein Konfirmationskleid das letzte ist, was man sich erträumt, weil man an den Geschlechterstereotypen erstickt? Komik und gelbe Kniestrümpfe durchbrechen den Ernst in ‚Ich bin Silas‘, welches ein mutiges Bild einer transsexuellen Wirklichkeit zeigt, voller Trotz und Teenagerzweifel. Mit zart wachsenden Freundschaften als Kompass einer Reise in die Freiheit.“

„Das ist eine hervorragende Geschichte, die die Dramatikerin Julie Maj Jakobsen hier erzählt. Mit viel Liebe und Respekt.“ (KOPkultur 10/20)

„Ich bin Silas trägt zum Verständnis von Transsexualität bei. Die queere Theatergruppe Hils Din Mor hat erneut eine hervorragend funktionierende Jugendtheatervorstellung geschaffen, die schwere Themen sowohl für Jugendliche als auch Erwachsene verständlich macht.“
(Jyllandsposten 10/20)

„Normal gibt es nicht. Hier trifft das Stück ein Gefühl, das mit Sicherheit viel Anklang bei den Teenagern findet.“ (ISCENE 11/20)

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag anfordern.


Vertrieb:

Harlekin Theaterverlag
Wilhelmstr. 103
72074 Tübingen
Telefon: 07071/23858
Telefax: 07071/23858
volker.quandt@t-online.de
www.harlekintheater.de
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags