<
Arrabal, Fernando

LIEBESBRIEF (Wie eine grausame Folter)
(Lettre d'amour (comme un supplice chinois))

Sprechtheater
Monolog

Übersetzer: Francois Smesny

Besetzung: 1D

Frei zur DSE

In TTX seit: 25.11.2005

Eine alte Frau spricht und korrespondiert in ihrer Phantasie mit ihrem verlorenen Sohn über den Tod des Vaters im spanischen Bürgerkrieg, ihr gebrochenes Verhältnis zu ihm, seine Verdächtigungen und die Geschichte, "die Rabenmutter".
Dieses Alterswerk von Fernando Arrabal wurde auf spanisch am CENTRO DRAMATICO NACIONAL in Madrid mit María Jesús Valdés 2002 uraufgeführt.

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag bestellen.


Vertrieb:

edition Smidt Theaterverlag
Wolfratshauser Str. 55
82049 Pullach im Isartal
Telefon: 089 - 79 38 180
Telefax: 089 - 79 38 180
steets@editionsmidt.de
www.editionsmidt.de
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags