<
Tschechow, Anton / Tschechow, Anton / Seidel, Sebastian

Familienglück

Sprechtheater
Schauspiel

Werkangaben: nach Anton Čechov „Der Heiratsantrag“ & „Der Bär“
Besetzung: 1D, 1H (2 Darst.)

Bstnr/Signatur: 2991
Rechtevertretung: Drei Masken Verlag

Aufführungsgeschichte:
UA am 01.07.2023

In TTX seit: 27.03.2024

Familienglück oder der Weg dorthin – das ist schon immer und heute noch ein weites Feld, voll Tragik, vor allem aber auch Komik. Der unerwartete Beginn einer Liebe, der ausufernde Streit um Besitz, Recht und Geld, das eigene körperliche Gebrechen sowie die erregende Freude am Streiten – in Čechovs Theaterstücken durchleben die Menschen ihre Leidenschaften, ihre Ängste und ihre Träume.
Die Witwe Natalja Stepanovna sitzt nach dem Tod ihres Mannes einsam in ihrem Garten, hofft auf den Kontakt zu ihrem hochverschuldeten Nachbarn Ivan Vasiljevič Lomov. Beide suchen sehnsüchtig nach einem glücklichen Leben, nach der großen Liebe, stehen sich aber dabei selbst im Weg. Im Gespräch miteinander werden sie von sämtlichen Höhen und Tiefen der Gefühle durchgeschüttelt, bis alle Prinzipien über den Haufen geschmissen sind. Das gemeinsame Familienglück wird erstritten, bis die Korken knallen - oder der letzte Vorhang fällt.
Anton Čechovs Einakter „DER HEIRATSANTRAG“ (Uraufführung 1890) und „DER BÄR“ (1888) gehören zweifellos zu den komischsten Bühnenwerken der russischen Literatur und sprühen – in unserer modernisierten Fassung - auch über 130 Jahre später noch vor Witz und Lebensfreude.

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag anfordern.


Vertrieb:

Drei Masken Verlag GmbH
Herzog-Heinrich-Str. 18
80336 München
Telefon: 0049.89.544 56 909 / 694 / 595
Telefax: 0049.89. 53 81 99 52
bestellen@dreimaskenverlag.de
dreimaskenverlag.de
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags