<
Mahlknecht, Selma

*Gittis Faust

Sprechtheater
Komödie
ab 18 Jahren

Originalsprache: deutsch
Besetzung: 5D, 2H (11 Darst.)
Besetzungshinweis: 4 beliebige Spieler

Bstnr/Signatur: E 1143H
Dauer: 90 min, abendfüllend

In TTX seit: 31.01.2024

Was würden Sie denn machen, wenn Sie plötzlich eine goldene Kreditkarte angeboten bekämen – ganz umsonst? Na ja, fast …
„Der Mensch in seiner Lebensmitte - und das betrifft auch die Brigitte - schaut oft zurück mit Gram und Zorn - und fing‘ gern an nochmal von vorn“…
So reimt der Herr im Himmel bei seiner heiteren Chorprobe mit Femisto und den vier Engeln Safrangel, Makarel, Kartophel und Vollkornmehl. Doch Femisto widerspricht dem und bricht eine Lanze für’s Jungsein. Daraufhin schließen die beiden ihre tragische Wette - um Gitti, die in der Midlife Crisis gefangen, nur zu gerne ausbrechen würde, genervt von ihrem langweiligen Leben. Als sie von Femisto die goldene Kreditkarte erhält, gibt es für sie kein Halten mehr. Nach kostspieligen Ausflügen in diverse Schönheits- und Gesundheits-Studios kommt ihr der charmante Juan gerade recht und die goldene Jugend scheint zurück!
Ute, ihre beste Freundin, lässt sich von den Verheißungen eines unbekannten Mannes auf Facebook verlocken, so dass der Heiratschwindler bei ihr leichtes Spiel hat. Und Utes Tochter, Gretchen, hat eine Beziehung mit Gittis Ex-Mann, dem Heinrich, von dem sie sich dringend emanzipieren will, was nicht so leicht ist, wenn man jung ist, liebt und ein Kind will!
Dass diese Interpretation des Faust mit einem sehr humorvollen Happy End schließt, verdankt das Stück den rettenden Engeln, die rechtzeitig zur Stelle sind, um Gitti die goldene Kreditkarte zu entreißen … und sie … Ute zu geben …

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag anfordern.


Vertrieb:

Deutscher Theaterverlag GmbH
Grabengasse 5
69469 Weinheim
Telefon: +49/6201/879070
Telefax: +49/6201/507082
theater@dtver.de
www.dtver.de
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags