<
Buch, Manuel (Komponist)
Buch, Manuel (Autor)

Schloßberg
(Schloßberg)
Freiheit fordert Farbe

Musiktheater
Jugend, Musical

Besetzung: 8D, 8H
Besetzungshinweis: Damen/Anzahl: 8-10
Herren/Anzahl: 8-10
Instrumentierung: Band, Chor, Playback

Zusatzinformation: Ein Feuerwerk an Motiven, die in gleichermaßen mitreißender und bezaubernder Weise in ein zunächst außergewöhnliches Setting eingebunden sind, das bei näherer Betrachtung aber aktueller ist denn je. Freiheit fordert Farbe – und Mut sie zu bekennen.
Bstnr/Signatur: schlossberg/
Dauer: 120 min, abendfüllend

Aufführungsgeschichte:
UA: 01.07.2015, Mainz
DE: 01.07.2015, Mainz

In TTX seit: 10.02.2020

Julia und Bastian sind zwei sehr ungleiche Geschwister, die – von einer Art Fernsehgöttin – aus der realen Welt in eine Serienwelt befördert werden, die zwar sorglos ist, aber veraltete Gesellschaftsstrukturen aufweist, in gereimten Versen spricht und keine Farben außer Schwarz und Weiß kennt.

Insbesondere Julia vermisst die individuellen Freiheiten und bringt durch ihre Sprache, aber auch aufrüttelnde Nachfragen und die Art der Kontaktaufnahme das Leben in Schloßberg durcheinander.

Bastian sträubt sich anfangs dagegen, ist er doch ein Kenner und großer Freund der Serie, merkt jedoch bald, dass die Veränderung gut ist. Er hilft dem Caféinhaber Vincent, seine künstlerische Ader zu entfalten und steht seinem sehr konservativen (Serien-)Vater zur Seite, der völlig aus der Bahn geworfen wird, als seine Frau einfach das Haus verlässt und er ohne Essen und frische Kleidung da steht.

Doch die Farbe, die durch jede Veränderung mehr in den Ort kommt, ruft im Bürgermeister und seinen Anhängern auch Gegner auf den Plan. Sie versuchen, den in ihren Augen moralischen Verfall durch Regeln aufzuhalten und schrecken dabei auch vor Zerstörung und Verhaftung nicht zurück.

Die Farbigen indes lassen sich nicht einschüchtern und sinnen auf eine große Überzeugungsaktion.

Werk auf Homepage des Verlags

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag bestellen.


Vertrieb:

CANTUS Theaterverlag
Grauwiesenstraße 2
73569 Eschach
Telefon: 0049 (0) 7175 30 92 46
Telefax: 0049 (0) 7175 91 91 17
cantus@cantus-verlag.com
www.theaterverlag-cantus.de
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags