<
Léger, Catherine

Die Babysitterin
(Baby-sitter)
von Catherine Léger / Aus dem Französischen (Québec) von Sonja Finck

Sprechtheater
Komödie, Farce

Übersetzer: Finck, Sonja

Originalsprache: Französisch
Besetzung: 2D, 2H

Bstnr/Signatur: 9366

Aufführungsgeschichte:
UA: Théâtre Catfight / La Manufacture, April 2017. R: Philippe Lambert.
DSE: Teamtheater Tankstelle, München, 20.11.2019. R: Philipp Jeschek

In TTX seit: 29.11.2017

Nachdem der Macho Cédric vor laufender Kamera eine Sportreporterin sexistisch beleidigt hat, was sich im Netz viral verbreitet, ist er in Erklärungsnot: gegenüber seiner Freundin Nadine, die ihn analysiert, gegenüber seinem politisch linksdenkenden Bruder Jean-Michel, der ihm ins Gewissen redet, und gegenüber seinem Arbeitgeber, der ihn feuert. Cédric beschließt mit seinem Bruder ein Buch zu schreiben, eine Mischung aus persönlicher Selbstanklage und öffentlicher Entschuldigung stellvertretend für das männliche Geschlecht. Um sich von den Zumutungen alltäglicher Verpflichtungen zu befreien und Zeit für das Schreiben zu gewinnen, engagiert er die Babysitterin Émy. Allerdings hat er die Rechnung ohne die real existierenden Vertreterinnen des weiblichen Geschlechts gemacht. Während das Schreibprojekt unfreiwillig immer sexistischer wird, erprobt Nadine, unterstützt von Émy, die einer Männerfantasie entsprungen scheint, ihre Träume von Autorität und Unterwerfung.
In ihrer Komödie im TV-Sitcom-Stil befragt die Kanadierin Catherine Léger gesellschaftliche Konventionen und jüngere Phänomene wie die sprachliche Verrohung im Netz und eine sich ausbreitende 'rape culture'. Sie nimmt Formen von Frauenfeindlichkeit ebenso aufs Korn wie gesellschaftliche Verunsicherungen, die mit Genderdiskussionen einhergehen: Was ist Sexismus, was nicht? Was ist politisch korrekt, was nicht? Was 'normal', was nicht?

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag bestellen.


Vertrieb:

Verlag der Autoren GmbH & Co. KG
Taunusstraße 19
60329 Frankfurt am Main
Telefon: 069-23 85 74 - 20 (Theater), -30 (Medien)
Telefax: 069- 24 27 76 44
theater@verlagderautoren.de
www.verlagderautoren.de
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags

Dramaturgie/Lektorat: Thomas Maagh, Annette Reschke, Christoph Zabel

Aufführungsrechte: Charlotte Brombach, Rolf Eichacker

Abweichender (Sub-)Vertrieb:

Für Amateurtheater in Österreich:

Österreichischer Bühnenverlag Kaiser & Co. GmbH
Am Gestade 5 / 2
AT 1010 Wien
Telefon: 0043-1-535 52 22
Telefax: 0043-1-535 39 15
office@kaiserverlag.at
www.kaiserverlag.at