<
Michalik, Alexis

Der Kreis der Illusionisten
(Le Cercle des Illusionnistes)

Sprechtheater
Tragikomödie

Übersetzer: Lindner, Almut

Werkangaben: Tragikomödie
Originalsprache: Französisch
Dekorationshinweis: viele, schnell wechselnde Bilder, die die Darsteller selbst umbauen
Besetzung: 2D, 4H (6 Darst.)
Besetzungshinweis: Sechs Darsteller spielen 30 Rollen

Zusatzinformation: Dreifach ausgezeichnet mit dem Molière-Theaterpreis. Zwei davon an Alexis Michalik für Buch und Regie und der weibliche Nachwuchs-Molière ging an Jeanne Arènes.
Dauer: abendfüllend

Aufführungsgeschichte:
Uraufführung am 22. Jänner 2014 im Théâtre de la Pépinière, Paris.
Frei zur DSE

In TTX seit: 24.06.2015

Der Kreis der Illusionisten, eine temporeiche Geschichte von Magie, raffinierten Automaten und Zauberkunst.
1984 während der Fußball-Europameisterschaft stiehlt Décembre in der U-Bahn von Paris eine Handtasche. In dieser findet er das Foto der hübschen Avril, ruft sie an und sie treffen sich in einem Café. Er erzählt ihr von Jean Eugène Robert-Houdin, einem Uhrmacher, Erfinder und Vater der eleganten Zauberkunst und führt sie unter den Safe einer großen Bank. Dort entdecken sie gemeinsam das längst vergessene Theater Houdins, wo er mit seinen Soirées fantastiques sein Publikum begeisterte. Das Theater, wo später auch Georges Méliès, der berühmte Trickmagier und Filmpionier erstmals seine Filme zeigte.

Die detektivische Spurensuche von Avril und Décembre lässt die beiden zum Liebespaar werden und vereint auf romantische Art die Schicksale dreier historischer Figuren, um dem Zuschauer das Handwerk und die Visionen der Künstler zu zeigen: Wilhelm von Kempelen, der Erfinder des Schachtürken, ging Robert-Houdin voraus, dieser wiederum war Vorbild für Georges Méliès.

Michalik beschreibt in seinem Stück Realität und Illusion gleichermaßen, indem er die wahre und vergessene Geburtsstunde des Kinos aufgreift und sie mit einem Liebespaar im Paris der Achtzigerjahre verbindet.

Sechs Darsteller (2D, 4H) verwandeln sich in 30 Figuren durch alle Alter und zaubern sich quer durch die Epochen.

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag bestellen.


Vertrieb:

Schultz & Schirm Bühnenverlag GmbH
Spengergasse 37
AT 1050 Wien
Telefon: +43 1 310 99 42
Telefax: +43 1 310 99 42
office@schultzundschirm.com
www.schultzundschirm.com
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags