<
LaBute, Neil

Eine Art Liebeserklärung
(All the Ways to Say I Love You)

Sprechtheater
Monolog, Schauspiel

Übersetzer: Frank Heibert

Besetzung: 1D (1 Darst.)

Aufführungsgeschichte:
U: 28.09.2016 Lucille Lortel Theater, New York (Regie: Leigh Silverman)
Frei zur DSE

In TTX seit: 10.10.2017

Faye ist Lehrerin aus Leidenschaft und zudem glücklich verheiratet. Dennoch passiert es ihr, dass sie sich in einen Schüler aus der Oberstufe verliebt und mit dem jungen Schwarzen eine ­Affäre beginnt. Obwohl sie weiß, wie fahrlässig ihr Verhalten ist, wie groß der Verrat an ihrem Mann, gerät sie immer tiefer in den Strudel eines halt­losen Begehrens – bis endlich die Vernunft einsetzt und Faye eine Entscheidung treffen muss, die für alle Beteiligten schmerzhafte Konsequenzen hat.

«Neil LaBute ist ein unerbittlicher Chronist des Bösen, das Menschen einander antun … In seinem Monolog Eine Art Liebeserklärung wird verdrängte Schuld, die sich ihren Weg ans Licht bahnt wie eine lebendig begrabene Gestalt in den Geschichten von Edgar Allan Poe, fast körperlich erfahrbar.» (The New York Times)
«Das packende Porträt einer scheinbar rationalen Frau, die brutal von ihrer Vergangenheit ein­geholt wird.» (Time Out New York)

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag bestellen.


Vertrieb:

Rowohlt Theater Verlag
Hamburger Str. 17
21465 Reinbek
Telefon: 040-7272-270
Telefax: 040-7272-276
theater@rowohlt.de
www.rowohlt-theater.de
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags

Versand von Theaterstücken nur an professionelle Bühnen