<
Norris, Barney

Echo's End

Sprechtheater
Schauspiel

Übersetzer: Düffel, John und Peter von

Dekorationshinweis: variable Dek.
Besetzung: 2D, 4H

Aufführungsgeschichte:
UA 29. März 2017 Salisbury Playhouse, Salisbury
Frei zur DSE

In TTX seit: 08.09.2017

Der Erste Weltkrieg wirft seine Schatten ins ländliche England und ein junges Paar findet sich gefangen im Aufruhr unruhiger Zeiten. John und Anna‘s Familien leben seit Generationen hier nebeneinander das harte Leben von Kleinbauern. Jeder erwartet, dass die beiden heiraten. Doch ihre Beziehung ist schwieriger, als die Familien denken. Es ist 1915 und privates Leben wird von öffentlichen Ereignissen geprägt. Die Welt erscheint plötzlich größer, die Zukunft unsicherer als jemals zuvor. John wird, auch aus Wut, dass Anna ihn noch nicht heiraten will, in den Krieg ziehen. In seiner Abwesenheit beginnt Anna mit dem verwundeten Neuseeländischen Soldaten Jack eine Affäre, ungewiss, wann er wieder fortmuss. Die Konsequenzen sind vorhersehbar, aber für die Beteiligten vernichtend.

Das Stück trägt eine Botschaft in sich, die zeitunabhängig und nicht an das Thema Krieg gebunden ist. Norris hat die seltene Gabe, die stille Poesie des Lebensalltags herauszuarbeiten und fängt mit diesem Stück präzise die Widersprüche ein, die gesellschaftliche Umbrüche, wie Kriege, hervorrufen: Träume werden zerstört und Menschen verändert – die, die bleiben und die, die fortgehen.

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag bestellen.


Vertrieb:

PER H. LAUKE VERLAG e.K. - Theater*Film*TV*Radio
Deichstr. 9
20459 Hamburg
Telefon: 040 - 300 66 780
Telefax: 040 - 300 66 789
lv@laukeverlag.de
www.laukeverlag.de
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags