<
Friel, Brian

Onkel Wanja
(Uncle Vanja)

Sprechtheater
Schauspiel

Übersetzer: Rencher, Ingrid

Werkangaben: In einer neuen Bearbeitung des Originals von Anton Tschechow
Dekorationshinweis: var. Dek.
Besetzung: 4D, 6H
Besetzungshinweis: Mehrfachbesetzung

Aufführungsgeschichte:
UA 06.10.1998 Gate Theatre, Dublin
Frei zur DSE

In TTX seit: 03.01.2019

Zwei Leben, Onkel Wanja und seine Nichte Sonya, stehen im Mittelpunkt dieses Stücks. Sie arbeiten auf ihrem ländlichen Anwesen, das sie ihr ganzes Leben lang bewohnt haben. Sie leben sparsam und halten ihre Emotionen fest im Griff. Sonya's Vater, der Professor Serebryakov kehrt nach vielen Jahren in Moskau, in Begleitung seiner schönen jungen Frau Elena auf das Anwesen zurück. Wanja und Sonya unterstützten und finanzierten dabei seinen dortigen aristokratischen Lebensstil. Die Rückkehr des Professors setzt längst überfällige Konflikte in Gang und zwingt insbesondere Wanja, sich seinen Lebensentscheidungen zu stellen, denn Wanja verliebt sich hilflos in Elena, Sonya in einen lokalen Arzt und beider Leben implodiert.

Brian Friel hat es nicht nur verstanden, die Sprache des Stückes in ein modernes Idiom zu übertragen. Er hat auch die Figuren von Tschechow komplexer gemacht und ihre lethargische Unzufriedenheit in bittere Frustration verwandelt. Er bringt eine lyrische Form in das Stück, die die verheerenden emotionalen Konflikte der Erzählung sehr gut herausarbeitet - aber immer die klassische tschechowsche Eloquenz beibehält. Onkel Wanja enthält eine sehr einfache, zeitlose Realität, die unabhängig von der Zeit oder dem Publikum unverändert ist und die den dynamischen Kampf des Einzelnen und der Familie gegen die lästigen Schwierigkeiten des Lebens, der Liebe und der gesellschaftlichen Stellung darstellt.

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag bestellen.


Vertrieb:

PER H. LAUKE VERLAG e.K. - Theater*Film*TV*Radio
Deichstr. 9
20459 Hamburg
Telefon: 040 - 300 66 780
Telefax: 040 - 300 66 789
lv@laukeverlag.de
www.laukeverlag.de
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags