<
Maar, Paul

Der weiße Wolf

Sprechtheater
Kinder, Märchen
ab 8 Jahren

Bearbeiter: Marco Süß

Besetzung: 1D, 2H
Besetzungshinweis: möglichst + 1 Musiker/in

Aufführungsgeschichte:
10.03.2017 Württembergische Landesbühne

In TTX seit: 12.11.2020

Drei Mal wird dem König prophezeit, dass sein erstgeborener Sohn ein Wolf sein wird. Darum wickelt er das Neugeborene gleich nach der Geburt unbesehen in eine Decke und befiehlt seinem Diener, es im Fluss zu ertränken. Der Diener aber bemerkt, dass ein Menschenkind in der Decke liegt und bringt den Mord nicht übers Herz. Er lässt den Königssohn im Wald zurück, wo ihn eine Wölfin findet und an Kindesstatt annimmt. Als "weißer Wolf " durchstreift der Prinz fortan mit seinem Rudel die königlichen Wälder und lehrt die Menschen das Fürchten. Bis er am Ende vor seinem Vater steht.

Eltern, so sagt man, sollen ihre Kinder bedingungslos lieben. Aber oft genug sind sehr wohl Bedingungen an diese Liebe geknüpft. Der König in Paul Maars Märchen will einen Sohn, der seinesgleichen ist. Einen "Wolf" kann und will er nicht lieben! Doch erst sein Vorurteil lässt das Kind zu dem werden, wovor er sich am Ende zurecht fürchten muss. Was also macht uns zum Menschen, die Sprache, der aufrechte Gang oder die Liebe und ihr Gegenteil? Und was kann uns die Menschlichkeit austreiben - oder wer?

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag anfordern.


Vertrieb:

Verlag für Kindertheater Weitendorf GmbH
Max-Brauer-Allee 34
22765 Hamburg
Telefon: 040-607 909 916
Telefax: 040-607 909 22916
kindertheater@vgo-kindertheater.de
www.kindertheater.de
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags