<
Kreller, Susan

Elektrische Fische

Sprechtheater
Jugend, Klassenzimmerstück
ab 12 Jahren

Bearbeiter: Barbara Kantel und Branko Janack

Besetzung: 2D
Besetzungshinweis: Klassenzimmerstück

Aufführungsgeschichte:
13.02.2020, Staatstheater Hannover

In TTX seit: 10.11.2020

Mitten in einer Winternacht treffen Emma, ihre Geschwister und ihre Mutter in Velgow ein - im hinterletzten Kaff vor der Ostsee. Dafür mussten sie Dublin verlassen?! In Velgow ist alles falsch: Die Luft, die anders riecht. Das Meer, das keine richtigen Wellen hat. Der unfreundliche Umgangston, Teebeutel mit Bändchen, hartes Brot ... Emmas kleine Schwester Aiofe hört auf zu sprechen, ihr Bruder Dara treibt sich nächtelang herum. Und Emma ist fest entschlossen, so schnell wie möglich abzuhauen, zurück in ihr altes, ihr richtiges Leben nach Dublin. Als sie Levin kennenlernt, bekommt sie unerwartete Hilfe beiihrem Fluchtplan. Doch je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto mehr scheint Velgow zu einem Zuhause werden zu können.

Einfühlsam und glaubwürdig schreibt Susan Keller über das Fremde. Darüber, wie es sich anfühlt, fremd in einer Sprache und einem Land zu sein. Aber auch darüber, wie man sich selbst fremd werden kann, wie sich Eltern und Kinder einander entfremden können, und wie schwer es ist, aus der Fremde zurückzufinden.

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag anfordern.


Vertrieb:

Verlag für Kindertheater Weitendorf GmbH
Max-Brauer-Allee 34
22765 Hamburg
Telefon: 040-607 909 916
Telefax: 040-607 909 22916
kindertheater@vgo-kindertheater.de
www.kindertheater.de
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags