<
Becker, Anne

Die beste Bahn meines Lebens

Stoffrechte

Sprechtheater
Jugend
ab 12 Jahren

Frei zur UA

In TTX seit: 10.11.2020

Wenn Jan seine Bahnen zieht, dann stimmt einfach alles: Ruhig zieht er durch, atmet genau im Rhythmus und pflügt sich in Bestzeit durchs Wasser. Ganz anders ist es, wenn er im Unterricht vorlesen soll: Dann verschwimmen die Buchstaben vor seinen Augen, Panik steigt in ihm auf und in Bestzeit rennt er höchstens noch aus dem Klassenzimmer. Er hätte seiner neuen Klasse längst von seiner Leseschwäche erzählen sollen. Aber dann hätte er sich auch vor Flo blamiert, dem eigenwilligen Mädchen mit den roten Locken. Flo ist ein Mathegenie und will sicher nichts wissen von einem Loser wie ihm. Schlimm genug, dass sie ihn für den besten Kumpel vom Klassenfiesling Linus hält. Auch so ein Missverständnis ... Davon scheint es momentan in Jans Leben einfach zu viele zu geben. Also taucht er erst einmal ab.

Nicht lesen zu können ist für Kinder und Jugendliche zu einem massiven Problem geworden: Studien zufolge hat heute ungefähr jedes fünfte Kind nach der Grundschule Probleme, sinnentnehmend zu lesen. Längst nicht immer ist, wie bei Jan, eine diagnostizierbare LRS ursächlich, immer aber beeinträchtigt dieses Unvermögen die Aussichten dieser Kinder im weiteren Leben. Anne Becker gelingt eine einfühlsame, nicht im mindesten betuliche Darstellung des sensiblen und wichtigen Themas. Und noch viel mehr: eine glaubwürdige Erzählung von "der ersten Liebe, der Kunst sich selbst anzunehmen und für Fehler einzustehen." (Kritiker-Jury Dt. Jugendliteraturpreis)

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag anfordern.


Vertrieb:

Verlag für Kindertheater Weitendorf GmbH
Max-Brauer-Allee 34
22765 Hamburg
Telefon: 040-607 909 916
Telefax: 040-607 909 22916
kindertheater@vgo-kindertheater.de
www.kindertheater.de
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags