<
Beethoven / Rossini / Schubert / Bach / NN (Komponisten)
Herfurtner, Rudolf (Autor)

Café Beethoven

Sprechtheater
mit Musik, Monolog, Schauspiel

Werkangaben: Ein Konzert-Stück
Besetzung: 1H
Besetzungshinweis: + Klavier + Mezzosopran + Chor

Bstnr/Signatur: 10315

Aufführungsgeschichte:
UA: ChorWerk Ruhr/UNESCO Welterbe Zollverein Essen, 2.2.2020. R: Jürg Schlachter. ML: Florian Helgath

In TTX seit: 12.11.2020

"Behagliche Kaffeehaus-Melancholie" wählte Autor Rudolf Herfurtner für die Szenerie dieses originellen Beitrags vom Chorwerk Ruhr zum Beethoven-Jahr. Den Meister selbst wähnt man beim Hören in zerschlissener Kleidung (auch diese wird beschrieben) hier sitzen, und tatsächlich ging Beethoven wegen seiner chronisch unaufgeräumten Wohnung selbst gern ins Kaffeehaus. Der Wiener Schmäh des Kellners führt mit feiner Ironie durchs Programm – Über Beethovens Liebschaften, sein Aussehen, seine Mäzene und sonderbaren Marotten erfahren wir einiges; musikalische Analyse findet nur in dezenten Andeutungen statt. Bewusst werden Werke Beethovens unterschiedlicher Stilhöhe gegeneinander gesetzt. Übergangslos plaudernd gleitet der Kellner-Erzähler immer wieder wie selbstverständlich ins musikalische Werk hinüber. Gemeinsam mit einem hochkarätigen Ensemble gelingt Florian Helgath und dem Chorwerk tatsächlich ein ganz unübliches, nahbares Beethoven-Portrait.

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag anfordern.


Vertrieb:

Verlag der Autoren GmbH & Co. KG
Taunusstraße 19
60329 Frankfurt am Main
Telefon: 069-23 85 74 - 20 (Theater), -30 (Medien)
Telefax: 069- 24 27 76 44
theater@verlagderautoren.de
www.verlagderautoren.de
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags

Dramaturgie/Lektorat: Thomas Maagh, Annette Reschke, Christoph Zabel

Aufführungsrechte: Charlotte Brombach

Abweichender (Sub-)Vertrieb:

Für Amateurtheater in Österreich:

Österreichischer Bühnenverlag Kaiser & Co. GmbH
Am Gestade 5 / 2
AT 1010 Wien
Telefon: 0043-1-535 52 22
Telefax: 0043-1-535 39 15
office@kaiserverlag.at
www.kaiserverlag.at