<
Turrini, Peter

Tod und Teufel

Sprechtheater
Schauspiel

Besetzung: 4D, 13H

In TTX seit: 27.03.2001

Erzählt wird von der Landflucht des Pfarrers Christian Bley
und seiner Irrfahrt durch Tiefen und Höhen der Großstadt.
Bley, der an diesem Verlust des Schuldgefühls fast
verzweifelt, macht sich auf die Suche nach der Schuld, die
bei ihm Sünde heißt. Er stößt auf die Opfer: auf die
entlassene Kassiererin, die Geld unterschlagen haben soll
und nun trinkt; auf den arbeitslosen Rechtsradikalen, der
versucht, sich mit Rambo-Sprüchen sein Selbstwertgefühl
aufzupolieren und fleißig an seinem simplen Rechts-Bild
malt. Pfarrer Bley landet in einem letztklassigen Sex-Lokal
und erfährt am eigenen Leib die nächtlichen Tröstungen der
modernen Industriegesellschaft. Doch die gesuchte Sünde
findet er in diesen Niederungen nicht. Die thront hoch oben
im Penthouse, heißt Leschitzky und ist Waffenhändler - mit
guten Verbindungen zur regierenden Partei. Pfarrer Bley
erkennt entsetzt: die erste Welt verschlingt die dritte,
und Kirche und Partei schlingen fröhlich mit. "Der Himmel
ist auf die Erde gefallen. Es gibt keine Sünde, es gibt
keine Vergebung mehr. Die Menschen haben Gott die Sünde
abgekauft, er kann ihnen nichts mehr vergeben."

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag bestellen.


Vertrieb:

Thomas Sessler Verlag Wien
Johannesgasse 12
AT 1010 Wien
Telefon: 0043-1-5123284
Telefax: 0043-1-5133907
office@sesslerverlag.at
www.sesslerverlag.at

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags