<
Brümmer, Manfred

Een Schloss in England

Sprechtheater
Komödie

Werkangaben: Komödie in vier Akten
Mundart: Niederdeutsch
Dekorationshinweis: 1 Dekoration
Besetzung: 4D, 4H

Bstnr/Signatur: SP 963
Dauer: 95 min, abendfüllend

In TTX seit: 27.03.2001

Willi Holtnagel ist ein Plattdeutscher durch und durch; er möchte, daß plattdeutsch wieder Weltsprache wird - oder zumindest doch Amtssprache und daß eingewanderte Völkerschaften wie Hessen und Sachsen bitteschön das Plattdeutsch zu erlernen haben. - Mitten in einem vehement geführten Vortrag für diese Sache, in der auch eine plattdeutsche Partei gefordert wird, erscheinen Mutter Holtnagel und die beiden Kinder und eröffnen, daß die Familie ein Schloß in England geerbt hat. - Auf Tumbstone Castle angekommen, wird die Familie von der Haushälterin Mrs. Maltbeer in breitestem Mecklenburger Platt begrüßt, der Notar Mr. Plumscrough versucht die Familie zum sofortigen Verkauf des Schlosses zu überreden und in der Nacht erscheint dann noch das Schloßgespenst mit Kopf unterm Arm. Aber Willi, als echter Plattdeutscher, ist durch derlei Scherze nicht aus der Ruhe zu bringen.

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag anfordern.


Vertrieb:

Karl Mahnke Theaterverlag
Hardenbergstr. 6
10623 Berlin
Telefon: 030-313 90 28
Telefax: 030 312 93 34
info@mahnke-verlag.de
www.mahnke-verlag.de
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags