<
Hänel, Wolfram nach Georg Büchner

Ich, Leon und Leena

Sprechtheater
Jugend

Besetzung: 2D, 2H (4 Darst.)

Aufführungsgeschichte:
UA: Itzehoe, Theater Itzehoe, 09.05.2016

In TTX seit: 10.07.2019

LEON hat Geburtstag. Er liegt wie immer auf seinem Bett herum, schlaff, lethargisch und irgendwie einsam. Wenn LEON nicht gerade seine Zeit mit Computerspielen totschlägt, gammelt er einfach auf dem Bett herum – ohne die Welt revolutionieren zu wollen.

VALERIO, sein einziger Freund, verschwand eines Tages spurlos aus seinem Leben. Als dieser zu seinem Geburtstag unerwartet wieder auftaucht und LEON einen Goldfisch schenkt, scheint die Welt wieder ein bisschen lebenswerter – die Zeit steht nicht mehr still. Zufällig hat VALERIO die Eltern von LEON belauscht, die sich nichts sehnlicher wünschen, als ihren Sohn durch LEENA aus seinem pubertären Einheitstrott zu reißen. Bewaffnet mit Aquarium und Bier erobern LEON und VALERIO das Schützenfest. Prompt treffen sie dabei auf LEENA und ihre Cousine SOPHIE. Während VALERIO sich mit SOPHIE beschäftigt, kommen sich LEON und LEENA näher. Bald schon spüren sie, wie sehr sie aufeinander gewartet haben, wie sehr sie sich genau nach dieser einen Liebe gesehnt haben. Da stehen plötzlich ihre Eltern vor ihnen...

Während Georg Büchners Protagonisten gesellschaftlichen Zwängen trotz Flucht nicht entkommen können, beschreibt Wolfram Hänel eine vertraute Gegenwart, deren Jugend dem ambivalenten Zusammenspiel von Selbstbestimmung und Zwang, von Rebellion und Resignation entfliehen will. Eigentlich möchte diese Jugend nur eins: glücklich sein und in Ruhe gelassen werden. Die vier LEON und LEENA, SOPHIE und VALERIO erleben und erzählen, was es bedeutet, gesellschaftlicher Perspektivlosigkeit zu entkommen und sich der Macht der Eltern zu entziehen – und das gelingt nicht immer. „Ich, Leon und Leena“ beschreibt mit Witz und Ironie die Suche von 4 Jugendlichen nach ihrer Identität und eigenen Werten.
Raffiniert die Dramaturgie des Stückes: die Protagonisten erzählen die Geschichte jeweils aus ihrer Perspektive.

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag bestellen.


Vertrieb:

stückgut Bühnen- und Musikverlag GmbH
Marienplatz 1
80331 München
Telefon: 089 - 22 80 25 48 / 49
Telefax: 089 - 22 67 57
info@stueckgutverlag.de
www.stueckgutverlag.de
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags