<
Runge, Björn

Ich bin jetzt eine andere
(I'm Another One Now)

Sprechtheater
Schauspiel

Übersetzer: Roth, Karin und Brem, Tommi

Dekorationshinweis: 1 Dekoration
Besetzung: 2D

Dauer: abendfüllend

Aufführungsgeschichte:
UA: Stockholm, Staatstheater, Riksteatren, 27.01.2018, Regie: Björn Runge
Frei zur DSE

In TTX seit: 08.11.2019

Während ihrer Krebsbehandlung auf dem Weg zum Krankenhaus besucht die Regisseurin Miriam, bei der ein Gehirntumor und Lungenkrebs diagnostiziert wurde, ihre egomanische Mutter Claire. Claire, eine Kettenraucherin, spricht am liebsten über sich, betrachtet sich als Mittelpunkt der Welt. Aber Claire ist auch krank, sitzt allein und einsam in ihrem Rollstuhl in ihrer ärmlichen Hochhauswohnung. Solange sie auf dem gegenüberliegenden Schulhof die schwedische Flagge sieht, weiß sie zumindest, dass das Land noch kein Kalifat ist. Dennoch wird durch die Auseinandersetzung mit der Krankheit der Tochter aus einer oberflächlichen und frostigen Mutter-Tochter-Beziehung langsam etwas Tiefes und Echtes.
PRESSE:
Der Anfang ist großartig und hinterlistig. Prachtvoll ist Ann Petréns Claire, „ich rauche nicht, ich paffe nur“… Sie ist seiner Figur treu – mit kleinen Messerstichen, elegant, wie ein Salzkorn in Schokolade… I’m Another One Now ist eine Mischung aus Lars Norén, Harold Pinter und Monty Pyton. (Aftenbladet)

Björn Runge, Jahrgang 1961, arbeitet als Autor und Film- und Theaterregisseur in Schweden. Sein Film DAYBREAK (mit Ann Petrén) gewann 2004 u.a. den Silbernen Bären als Bester europäischer Film auf der Belinale (Bühnenrechte: stückgut Verlag), 2019 erhielt Hauptdarstellerin Glenn Close in seinem letzten Film THE WIFE den Golden Globe Award und wurde für den Oscar als Beste Darstellerin nominiert.

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag bestellen.


Vertrieb:

stückgut Bühnen- und Musikverlag GmbH
Marienplatz 1
80331 München
Telefon: 089 - 22 80 25 48 / 49
Telefax: 089 - 22 67 57
info@stueckgutverlag.de
www.stueckgutverlag.de
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags