<
Grote, Wilfrid

Tyll tanzt
nach Charles de Coster

Sprechtheater
Jugend

Dekorationshinweis: Gesamtdek., 1 Dekoration
Besetzung: 1D, 1H

Frei zur UA

In TTX seit: 03.12.2018

Sein ganzes Leben lang hat TYLL Ulenspiegel versucht, die Liebe zu seiner Jugendfreundin NELE zu verdrängen. Er ist geflohen, hat sich anderswo verliebt, hat tiefgreifende Schicksalsschläge aufgearbeitet, wie den Tod seines Vaters duch die Inquisition und die Folterung seiner Mutter, hat sich in Abenteuer gestürzt und an den flandrischen Befreiungskriegen gegen die spanische Krone beteiligt. NELE hingegen ist sich in der Liebe zu Tyll immer treu geblieben, obwohl auch sie unter der inquisitorischen Macht zu leiden hatte. Nun stehen beide vor den Trümmern ihres Weges, der bezeichnet ist durch ein Seil, auf dem TYLL zu tanzen lernt. Traum oder nicht, im Tod erst erfüllt sich ihre Liebe in einer gemeinsamen Himmelfahrt.

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag bestellen.


Vertrieb:

stückgut Bühnen- und Musikverlag GmbH
Marienplatz 1
80331 München
Telefon: 089 - 22 80 25 48 / 49
Telefax: 089 - 22 67 57
info@stueckgutverlag.de
www.stueckgutverlag.de
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags