<
Leigh, Eve

Midnight Movie
(Midnight Movie)

Sprechtheater
Schauspiel

Übersetzer: Henning Bochert

Besetzungshinweis: Besetzung variabel

Dauer: abendfüllend

Aufführungsgeschichte:
U: 03.12.2019 Royal Court Theatre, London (Regie: Rachel Bradshaw)
Frei zur DSE

In TTX seit: 09.09.2020

Nacht. Schmerzen. Schlaflosigkeit. In der sich dehnenden Dunkelheit öffnet jemand ein Browserfenster nach dem anderen, tritt ein in eine andere Welt. Einen Ort, in dem man sich frei bewegen kann, selbst wenn der eigene Körper sich verweigert, einen nicht schlafen, nicht laufen, nicht das Haus verlassen lässt. Auf einem Überwachungsvideo kämpft eine Frau gegen einen unsichtbaren Gegner, in einem Chat erfüllt ein Teenager immer krassere Aufgaben eines oder einer Unbekannten, ein Mann sucht auf der Website eines ukrainischen Gefängnisses nach Bildern seines verschollenen Bruders – digitale Gespenster und doch so wirklich wie die eigenen Erinnerungen, wie der Mensch im Bett neben einem, die stärker werdenden Schmerzen, während der Morgen näherkommt.
Midnight Movie spielt in einem engen Schlafzimmer und gleichzeitig in der ganzen Welt. Es ist ein Grenzgang zwischen Virtualität und physischer Realität ebenso wie zwischen Behinderung und Freiheit, auf der Suche nach dem Punkt, wo Gewissheiten schwinden, bildmächtig, assoziativ und zugleich radikal inklusiv.

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag anfordern.


Vertrieb:

Rowohlt Theater Verlag
Kirchenallee 19
20099 Hamburg
Telefon: 040-7272-270
Telefax: 040-7272-8270
theater@rowohlt.de
www.rowohlt-theater.de
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags

Versand von Theaterstücken nur an professionelle Bühnen