<
Zeh, Juli

Unterleuten

Sprechtheater
Schauspiel

Bearbeiter: Ute Scharfenberg und Tobias Wellemeyer

Besetzungshinweis: Besetzung variabel

Dauer: abendfüllend

Aufführungsgeschichte:
UA der Fassung 19.01.2018 Hans Otto Theater, Potsdam (Regie: Tobias Wellemeyer)

In TTX seit: 05.03.2019

Unterleuten: ein Dorf irgendwo in Brandenburg. Ein idyllischer Ort, umgeben von unberührter Natur und bevölkert von liebenswert-schrulligen Originalen. Kein Wunder, dass erschöpfte Städter hierher fliehen, um «Entschleunigung» zu suchen. Als jedoch eine Investmentfirma in unmittelbarer Nähe einen Windpark errichten will, brechen lang unterdrückte Streitigkeiten aus – zwischen alteingesessenen Ostlern und zugezogenen Westlern, zwischen Generationen, bei denen der Riss quer durch die eigene Familie geht, zwischen fanatischen Naturschützern und Vertretern eines ungebremsten Neoliberalismus.

Nach seinem Erscheinen im März 2016 stand Unterleuten auf den vordersten Plätzen der Bestsellerliste und hat sich bis heute über 150 000 Mal verkauft.
«Juli Zeh hat das Buch der Stunde geschrieben: über die große Gereiztheit, über Politikverachtung und Resignation.» (Der Spiegel) «Ein großer Gesellschaftsroman, der ins Herz der bundesrepublikanischen Wirklichkeit zielt – ein literarischer Triumph.» (Der Tagesspiegel) «Spannend, lebendig, lehr- und kenntnisreich zum Platzen.» (Die Zeit) «Ein Bild gestriger und heutiger Zustände im Großen und Kleinen, berührende und schreckliche Schicksale, eine Erzählung über Moral, Gemeinwohl und Eigeninteressen.» (Der Standard)

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag bestellen.


Vertrieb:

Rowohlt Theater Verlag
Kirchenallee 19
20099 Hamburg
Telefon: 040-7272-270
Telefax: 040-7272-276
theater@rowohlt.de
www.rowohlt-theater.de
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags

Versand von Theaterstücken nur an professionelle Bühnen