<
Birch, Alice

Anatomie eines Suizids
(Anatomy of a Suicide)

Sprechtheater
Schauspiel

Übersetzer: Corinna Brocher

Besetzung: 5D, 4H (9 Darst.)
Besetzungshinweis: 5D – 4H – 1 Kind

Dauer: abendfüllend

Aufführungsgeschichte:
U: 08.06.2017 Royal Court Theatre, London (Regie: Katie Mitchell)
DSE: 17.10.2019 Schauspielhaus Hamburg (Regie: Katie Mitchell)

In TTX seit: 31.07.2019

Gesten, Redewendungen, Emotionen – ein Echo unserer Eltern hallt in uns allen wider. Und auch wir selbst prägen uns, gewollt und ungewollt, in unsere Kinder ein. Was aber, wenn sich jemand gewaltsam entzieht? Warum tötet sich eine Mutter? Wie kann man das Unbegreifliche fassen? »Lebe dein Leben groß«, sagt Carol zu ihrer Tochter Anna und wünscht sich dabei nichts mehr, als ihr eigenes Leben loslassen zu können. Zugleich sehen wir Anna als Erwachsene, die sich mühsam aus der Drogensucht befreit und scheinbar zu Stabilität findet, bis ihr die Geburt ihres Kindes, Bonnie, den Boden unter den Füßen wegreißt. Und Bonnie, mutterlos aufgewachsen, abweisend und diszipliniert, die fest entschlossen ist, die Last, die auf ihrer Familie liegt, nicht weiterzugeben. Drei Generationen, drei Lebensgeschichten, eine Bühne, verbunden durch ein gemeinsames Trauma: Wie die Stimmen einer Partitur führt Alice Birch die drei Frauen parallel, lässt sie sich ineinander spiegeln und einander fortschreiben, eine Fuge, in der durch die Trauer auch der Humor – und zum Schluss vielleicht Hoffnung – scheint.

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag bestellen.


Vertrieb:

Rowohlt Theater Verlag
Kirchenallee 19
20099 Hamburg
Telefon: 040-7272-270
Telefax: 040-7272-8270
theater@rowohlt.de
www.rowohlt-theater.de
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags

Versand von Theaterstücken nur an professionelle Bühnen