<
Gov, Anat

Oh mein Gott

Sprechtheater
Schauspiel

Übersetzer: Gundula Schiffer

Originalsprache: Hebräisch
Besetzung: 1D, 2H (3 Darst.)

Dauer: abendfüllend

Aufführungsgeschichte:
UA The Cameri Theatre Tel Aviv, 2008

In TTX seit: 16.10.2019

Ela, eine 42-jährige Psychologin, erhält einen mysteriösen Anruf. Ein völlig verzweifelter Mann besteht darauf, sie noch an diesem Abend aufsuchen zu können. Der neue Patient scheint ein Prominenter, ein hohes Tier beim Geheimdienst oder etwas ähnlich Bedeutsames zu sein, da er seine Anonymität wahren will und nur den ersten Buchstaben seines Vornamens preisgibt. Doch schon bald stellt sich heraus, dass sich hinter diesem merkwürdigen G’ kein geringerer als Gott persönlich verbirgt. Und damit nicht genug: Gott steckt in einer tiefen Depression und plant, seinem Leben und damit auch seinem Werk ein Ende zu setzen. Ela bleibt nur eine Stunde Zeit, ihren inneren Konflikt mit Gott zu überwinden, seine Pläne zu ändern und somit die Welt zu retten. Anat Gov hat mit „Oh mein Gott!“ ein vergnügliches, intelligentes und berührendes Theaterstück geschrieben, das das Grundverständnis unserer Kultur und das Selbstverständnis unserer Zeit spielerisch hinterfragt und zeigt, dass auch Gott sehr menschliche Probleme hat. Anat Gov gehört zu Israels bedeutendsten Autoren, ihre Stücke feierten national wie international große Erfolge. „Oh mein Gott!“ wurde 2010 von der European Theatre Convention unter die „120 best contemporary European Plays for the stage“ gewählt und ist bereits ins Englische, Französische und Italienische übersetzt. Anat Gov starb im Dezember 2012 58-jährig an Krebs.

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag bestellen.


Vertrieb:

Neue Pegasus Medienverlag AG
Savignyplatz 6
10623 Berlin
Telefon: +49 30 31 01 44 40
Telefax: +49 30 31 01 44 42
info@pegasus-agency.de
pegasus-agency.de


Bezugsbedingungen des Verlags