<
Welles, Orson

Orson Welles probt Moby Dick
(Moby Dick - Rehearsed)

Sprechtheater

Übersetzer: Grehn, Kai

Werkangaben: Drama in zwei Akten nach dem Roman von Herman Melville
Originalsprache: Englisch
Besetzung: 1D, 11H
Besetzungshinweis: variabel, mehrfach

Bstnr/Signatur: 6671

In TTX seit: 02.07.2019

Die Schauspieler sind versammelt zum Probenbeginn. Sie hatten sich für die Arbeit an „König Lear“ vorbereitet, aber der Theaterdirektor hat kurzfristig umdisponiert: Er will „Moby Dick“ inszenieren. Die klassische Theatertruppe wird umgepolt: Aus den Shakespeare-Sprechern wird die Walfänger-Mannschaft, aus der Bühne das Schiff und aus der Suche nach der Kunst die Jagd auf den weißen Wal.
Welles‘ Stück liefert eine eindrückliche, eigenwillige Fassung des weltberühmten Romans und zugleich eine so kurzweilige wie aktuelle Diskussion über die Mittel des Theaters.
Bei der Uraufführung in London 1956 spielte Welles selbst gleich drei Rollen: den Schauspieldirektor, den Priester Mapple und Captain Ahab – ein halbes Jahr später in New York in Shakespeares Drama den Lear.

Junger Schauspieler:
Der weiße Wal ist wie der Sturm in „Lear" – er ist real, aber er ist mehr als real; er ist eine Idee im Kopf.
Zynischer Schauspieler:
Es ist eine Idee in Ihrem Kopf, mein Junge.

Werk auf Homepage des Verlags

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag bestellen.


Vertrieb:

henschel SCHAUSPIEL Theaterverlag Berlin GmbH
Lausitzer Platz 15
10997 Berlin
Telefon: 030 - 4431 8888
Telefax: 030 - 4431 8877
verlag@henschel-schauspiel.de
www.henschel-schauspiel.de
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags