<
Seibel, Florian Caspar

Der Phantast

Sprechtheater
Schauspiel

Besetzung: 2D, 5H

Frei zur UA

In TTX seit: 28.04.2009

Dieses "Science Drama" ist inspiriert von den Lebensgeschichten zweier ganz unterschiedlicher Visionäre: Karl Hans Janke und Hermann Julius Oberth. Während der Raumfahrtingenieur Oberth wörtlich erscheint, bleibt der Träumer Janke hinter dem Pseudonym Julius Tiberius Ferne verschlüsselt. Hermann findet in jedem politischen System eine Aufgabe, Julius verbringt einen Großteil seines Lebens in einem Psychiatrischen Krankenhaus. Der erste baut echte Raketen für das Militär, während der zweite Traum- und Friedensschiffe zu den Planeten – und darüber hinaus – konstruiert. Und doch ist er für immer asyliert. Seine Krankheit: wahnhaftes Erfinden. Viele Lebensdaten Jankes vor seiner Einlieferung sind unbekannt. Es werden Geschichten kolportiert, die wahr sein können oder nur Erfindung sind. Dieses Stück will der Kolportage glauben. Oder deren Inhalt wenigstens als Möglichkeit ansehen. Die Ideen von Janke werden "benutzt", um den Prototypen eines „Phantasten“ zu schaffen, somit ist das Stück keine Biographie, sondern fiktiv und im wahrsten Sinne des Wortes Science Fiction.

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag bestellen.


Vertrieb:

edition Smidt Theaterverlag
Wolfratshauser Str. 55
82049 Pullach im Isartal
Telefon: 089 - 79 38 180
Telefax: 089 - 79 38 180
steets@editionsmidt.de
www.editionsmidt.de
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags