<
Devillé, Stijn

Frieden, Liebe & Freiheit
(Vrede, liefde & vrijheid)

Sprechtheater
Schauspiel

Übersetzer: Dethier, Uwe

Originalsprache: Flämisch
Besetzung: 1D, 2H

Rechtevertretung: Drei Masken Verlag

Aufführungsgeschichte:
UA, 20.06.2021 am Staatstheater Mainz in Koproduktion mit dem Bauturm Theater Köln und dem Nieuwstedelijk Leuven.

In TTX seit: 14.07.2021

Am Rande der Verhandlungen über den Vertrag von Versailles treffen sich drei Personen in einem Hotel in Paris: Der junge, brillante Ökonom John Maynard Keynes, die russische Ballerina Lydia Lopokova und Charles D. B. King, Gesandter Liberias, dem einzigen freien afrikanischen Land. King ist der einzige schwarze Verhandlungsführer auf dem Kongress und gerade zum Präsidenten seines Landes gewählt worden, Lopokova verfolgt einen eher unsteten Lebenswandel und ist jüngst aus London vor einer zerbrochenen Beziehung geflohen und Keynes, der als Unterhändler bei den Vertragsverhandlungen beteiligt ist, lebt offen seine Bisexualität aus. Ein Gespräch über Frieden, Liebe und Freiheit entfaltet sich.

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag anfordern.


Vertrieb:

Drei Masken Verlag GmbH
Herzog-Heinrich-Str. 18
80336 München
Telefon: 0049.89.544 56 909 / 694 / 595
Telefax: 0049.89. 53 81 99 52
bestellen@dreimaskenverlag.de
www.dreimaskenverlag.de
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags