<
Schulte, Anne Jelena

Wodka-Käfer
Nach dem Erzählband „Berliner Mietshaus“ von Irina Liebmann

Sprechtheater
Schauspiel

Besetzung: 3D, 2H (5 Darst.)
Besetzungshinweis: Mehrfachbesetzung

Rechtevertretung: Drei Masken Verlag
Dauer: abendfüllend

Aufführungsgeschichte:
UA Deutsches Theater Berlin, 13.12.2015

In TTX seit: 12.10.2015

Berlin, Prenzlauer Berg – 1980 und 2015. Anne Jelena Schulte klingelte für WODKA-KÄFER an Türen, vor denen vor 35 Jahren schon Irina Liebmann stand, deren Geschichten über die Bewohner im Erzählband „Berliner Mietshaus“ versammelt sind.

Heute sind die meisten Häuser der Gegend saniert, haben andere Menschen in den alten Mauern ihr neues Zuhause gefunden. Darf man auch heute noch an fremden Türen klingeln und die Menschen bitten, von sich zu erzählen?
Man darf. Die Sehnsucht der Menschen nach Begegnung, nach Austausch ist nicht nur geblieben, sie ist vielleicht sogar noch gewachsen. So entstanden Geschichten von Arbeit, vom Frau-Sein, vom Ankommen in der Großstadt und in der Mitte des eigenen Lebens, Geschichten von Angst, Wehmut und Sehnsucht.

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag bestellen.


Vertrieb:

Drei Masken Verlag GmbH
Herzog-Heinrich-Str. 18
80336 München
Telefon: 0049.89.544 56 909 / 694 / 595
Telefax: 0049.89. 53 81 99 52
bestellen@dreimaskenverlag.de
www.dreimaskenverlag.de
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags