<
Fitzek, Moritz

Der brave Theodor
(Der brave Theodor)
Eine Farce in 2 Akten

Sprechtheater
Komödie

Dekorationshinweis: Die Bühne ist zweigeteilt: Hinten/Vorne. Vorne befindet sich das Bühnenbild zu „Der brave Theodor“ dahinter ist der Backstage Bereich. Die „Wände“ bestehen aus auf Holzgestelle aufgezogenen bemalten Tüchern, oder Brettern, die später im zweiten Akt entfernt werden. Auch die Tür ist im zweiten Akt „durchsichtig“, man kann also die Verkleidung herausnehmen, oder man tauscht die Tür schnell gegen eine durchsichtige aus. Vorne: Die Bühne zeigt die Wohnung von Friedrich und Dorothea Menthel, sie ist ehrwürdig bemalt, eventuell hängen auch ein paar Gemälde an der Wand. In der Mitte ist ein zentraler Eingang mit Bogen, durch den man nach links und rechts gehen kann. Auf der linken Bühnenseite befindet sich eine schmale Tür. Ein kleines Tee-Tischchen und zwei Stühle stehen leicht nach rechts versetzt auf der Bühne. Hinten: Man sieht die Mauern des Theaters, teilweise bekritzelt, alte Tapeten fallen halb ab. Hinten rechts ist eine Tür mit der Aufschrift „WC“, rechts daneben führt eine Wand in Richtung Fundus. Links stehen Kleiderständer, ein Durchgang führt weiter nach links.
Besetzung: 6D, 5H
Besetzungshinweis: Besetzung

Damen/Anzahl: 6
Herren/Anzahl: 5/6

Rolle im Stück – Rolle der Rolle im Stück:

Werner (Regisseur) – Eusebius von Rotenhahn
Hans – Friedrich Menthel
Julius – Conrad Ebert/ Alexander
Lina – Magdalena (Dienstmädchen)
Lily – Dorothea Menthel
Maria – Edmute Teubner
Molly – Esmeralda (Tänzerin)
Norbert (Briefträger) – Theodor Teubner
Elfi (Souffleuse)
Ernst (Techniker)
Linas Mutter
Polizist/in (Anmerkung: männlich oder weiblich, evtl. Doppelrolle mit Linas Mutter)

Bstnr/Signatur: der-brave-theodor/
Dauer: abendfüllend

Frei zur UA

In TTX seit: 02.07.2019

Eigentlich möchte die Theatergruppe um Werner Welkenberg nur entspannt die Generalprobe zu ihrem neuen Stück „Der brave Theodor“ hinter sich bringen. Doch leider läuft nichts wie geplant: Requisiten fehlen, die Technik funktioniert nicht und noch nicht mal alle Schauspieler sind anwesend. Laut Murphys Law sollte doch nun zumindest die Premiere reibungslos über die Bühne gehen… Doch weit gefehlt, die Probleme während der Generalprobe waren nur der Anfang und so nimmt das Chaos auf und hinter der Bühne seinen Lauf.

Werk auf Homepage des Verlags

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag bestellen.


Vertrieb:

CANTUS Theaterverlag
Grauwiesenstraße 2
73569 Eschach
Telefon: 0049 (0) 7175 30 92 46
Telefax: 0049 (0) 7175 91 91 17
cantus@cantus-verlag.com
www.theaterverlag-cantus.de
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags