<
Moll, Manfred

Es wird nicht eher gestorben, bis alles geregelt ist

Sprechtheater
Komödie

Dekorationshinweis: Bühnenbild/Inszenierung Wohnzimmer von Josefa. Linke Seite: 1 Eingangs-Tür, Garderobenständer, Schirmständer. Rechte Seite: 1 Tür, Fernsehgerät. Rückseite: 1 Terrassentür, Schrank, 1 Bild. Vordergrund: Polstermöbel, Tisch.
Besetzung: 4D, 5H
Besetzungshinweis: Besetzung/Rollen/Charakter
Josefa Beutel: resolute Witwe
Edgar Klein: Nachbar
Klaus Beutel: Sohn von Josefa
Gaby Beutel: Frau von Klaus
Monika Bärlauch: Nachbarin
Peter Buttersack: Seelsorger
Gertraude Freud: Bestatterin
Franz Beutel: verstorbener Ehemann
Felix Staub: Zeitungsreporter

Bstnr/Signatur: es-wird-nicht-eher-gestorben-bis-alles-geregelt-ist/
Dauer: 120 min, abendfüllend

In TTX seit: 16.11.2022

Josefa Beutel, eine resolute Witwe, wird 75 Jahre alt und bereitet sich auf das Sterben vor. Doch vorher will sie aber unbedingt alles geregelt wissen. Sie schreibt ihr Testament, erledigt den Ablauf beim Bestatter, bespricht die Trauerfeier mit dem Pfarrer, nimmt ihrem Nachbarn das Versprechen ab, sich um die Grabpflege zu kümmern und vieles mehr.

Doch was Josefa fast zum Wahnsinn treibt, ist die Ungewissheit, was sie da oben erwartet. Sie befragt ihren Seelsorger, bittet sogar ihr verstorbenen Ehemann Information.

Ihr Nachbar Edgar versucht mit allen Mitteln sie von dem Vorhaben abzubringen. Auch Zeitungsreporter Felix, der von ihrem Geburtstag einen Bericht schreiben möchte, versucht ihr das Sterben auszureden.

Der Tag des Geburtstages ist gekommen und es werden etliche Glückwünsche ausgesprochen. Überrascht sind die Gäste dann über die Entscheidung von Josefa.

Werk auf Homepage des Verlags

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag anfordern.


Vertrieb:

CANTUS Verlag
Hallenweg 14
64689 Grasellenbach
Telefon: 0049- (0) 6253 – 970 83 83

cantus@cantus-verlag.com
www.theaterverlag-cantus.de

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags