<
Pizzera, Paul

Der hippokratische Neid

Sprechtheater
Einakter, Komödie

Dekorationshinweis: 1 Dekoration
Besetzung: 1D, 1H (2 Darst.)
Besetzungshinweis: 1 D, 1 H oder 2 H

Publikation: Paul Pizzera: Der hippokratische Neid (Ueberreuter Sachbuch 2020)
Dauer: 45 min

Frei zur UA

In TTX seit: 28.10.2020

Manchmal ist es ein Bandscheibenvorfall, manchmal ein schmerzender Backenzahn und manchmal tut einem die Seele weh. Für alle drei Fälle gibt es hierzulande hervorragend ausgebildetes Fachpersonal. Bei psychischem Schmerz um Hilfe zu bitten, stellt aber für viele Menschen ein großes Hindernis dar. Warum? Weil wir Angst haben, dass wir „deppert“ sein könnten. Wer zum Psychologen geht, ist „deppert“! Paul Pizzera sagt: Wer nicht hingeht,
ist noch viel „depperter“!
Die Seele kann man nicht fotoshoppen und für die Psyche gibt es keine Filter. Das zeigt sich in diesem Einakter, einem fiktiven Dialog zwischen einem reaktionären Prolo und seinem intellektuell-zynischen Therapeuten.

Diese Gespräche werden als Serie fortgesetzt und können dann zu einem abendfüllenden Bühnentext vereint werden.

"Der hippokratische Neid" erscheint im September 2020 in Buchform mit Hörbuch bei
Ueberreuter Sachbuch.

Wenn Sie sich als Nutzer registrieren, können Sie hier online Ansichtsexemplare beim Verlag anfordern.


Vertrieb:

Schultz & Schirm Bühnenverlag GmbH
Spengergasse 37
AT 1050 Wien
Telefon: +43 1 310 99 42
Telefax: +43 1 310 99 42
office@schultzundschirm.com
www.schultzundschirm.com
Mitglied im VDB

Verlagsportrait auf theatertexte.de
Bezugsbedingungen des Verlags